ck
14.01.13 / 15:12
Nachricht

Sprechstunde wie am Fließband

Fast jeder dritte Deutsche fühlt sich beim Hausarzt zu schnell abgefertigt. Zu dem Schluss kommt eine repräsentative Umfrage der Marktforschungsgesellschaft GfK.



DAK Gesundheit

Demnach sind 29 Prozent der Befragten der Meinung, dass die Zeit, die ihnen der Arzt widmet, zu kurz sei. Im Durchschnitt schätzten sie die Dauer ihrer letzten Sprechstunde auf elf Minuten, berichtet die "Welt am Sonntag", der die Studie vorliegt. Jeder Fünfte meint sogar, dass sich sein Arzt das letzte Mal nur fünf Minuten Zeit für ihn genommen habe.

Prof. Ferdinand Gerlach, Chef des Sachverständigenrats, macht in dem Blatt das Honorarsystem dafür verantwortlich: "Um Umsatz und Gewinn zu machen, sind Ärzte letztlich gezwungen, so viele Patienten wie möglich einzubestellen." Er fordert daher ein neues Vergütungssystem.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt