ck/pm
16.09.12 / 19:49
Nachricht

Verhandlungen zu Ärztehonoraren verschoben

Die Verhandlungen zu den Honorarerhöhungen für die Ärzte sollen erst Anfang Oktober fortgesetzt werden.



Eisenhans - Fotolia.com

Wie die Kassenärztliche  Bundesvereinigung (KBV) und der  Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) melden,  haben sich KBV-Chef  Andreas Köhler und Johann-Magnus von Stackelberg, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des GKV-Spitzenverbands, gemeinsam mit Prof. Jürgen Wasem als dem unparteiischen Vorsitzenden im Erweiterten Bewertungsausschuss auf den neuen Termin verständigt.

Beide Seiten wollen Lösungen.

Die Gespräche auf Vorstandsebene der letzten Tage hätten gezeigt, dass beide Seiten an einer Lösung interessiert sind. Bevor es zu einer endgültigen Beschlussfassung auch über die noch offenen Punkte kommen könne, seien jedoch noch fachliche Vorarbeiten notwendig. Die durch die Verschiebung der für morgen geplanten Sitzung gewonnene Zeit solle dafür genutzt werden, berichtet die KBV.
 



Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt