sf
02.10.13 / 09:51
Nachricht

Witten/Herdecke bietet bestes Medizinstudium

Mit großem Vorsprung hat das Department für Humanmedizin der Universität Witten/Herdecke beim diesjährigen Fakultätenranking des Hartmannbundes den ersten Platz belegt.



Mit der Bestnote 1,58 siegte die Universität Witten/Herdecke (UW/H) vor den medizinischen Fakultäten der Universitäten Greifswald (Gesamtnote 1,73) und Heidelberg (1,78). Gesucht wurde die medizinische Fakultät, an der nach Einschätzung der Studierenden die beste ärztliche Ausbildung angeboten wird.

Abgestimmt hatten im Rahmen einer bundesweiten Online-Umfrage von April bis Juni 2013 fast 2.400 Medizinstudierende, davon mit 63 Prozent deutlich mehr Frauen als Männer.

19 Fakultäten sind im Ranking

Mit Ausnahme der Fakultät Oldenburg, die erst seit dem Wintersemester 2012/13 existiert und somit nicht erfasst wurde, beteiligten sich Studierende aller Unis. Die Teilnehmerzahlen reichten allerdings von 207 in Aachen bis sieben in Marburg. Auch bei anderen Universitäten waren laut Hartmannbund nur sehr wenige Votings zu verzeichnen, zum Beispiel elf in Kiel und neun in Bonn.

Um angesichts dessen die Aussagekraft der Ergebnisse nicht zu schmälern, wurden Fakultäten mit einer Teilnehmerzahl von weniger als 45 nicht im Ranking berücksichtigt, sodass sich nur 19 der insgesamt 36 bewerteten Fakultäten dort wiederfinden.

Selbstbewusster Sieger

"Die Auszeichnung des Hartmannbundes freut uns außerordentlich", kommentiert Prof. Dr. Stefan Wirth, Dekan der Fakultät für Gesundheit der UW/H, den ersten Platz in einer Mitteilung an die Presse. "Zwar sind auch wir selbst der Meinung, dass unsere Studierenden eine sehr gute theoretische und praktische Ausbildung im Medizinstudium erhalten. Es ist aber schön, wenn das auch von außen bestätigt wird (...)."

Die Auswertung erfolgte mithilfe der Schulnoten von eins bis sechs. "Die einzelnen Themenkomplexe erhielten nach Auswertung der etwa 45 Einzelfragen Durchschnittsnoten, die dann zu einer Gesamtnote zusammengefasst wurden. Am Ende stand mit der UW/H die Einrichtung ganz oben im Ranking, für die die beste Gesamtnote ermittelt wurde", erläutert Kristian Otte, Vorsitzender des Ausschusses der Medizinstudierenden im Hartmannbund.

Der Fakultätenpreis des Hartmannbundes wird nur alle vier Jahre verliehen. Insgesamt wurde er nach 2005 (Sieger Leipzig) und 2009 (Sieger Aachen) bereits zum dritten Mal ausgeschrieben.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt