mg/dpa
17.01.13 / 12:09
Nachricht

Zahnärzte und Ärzte in Griechenland streiken

Neue Streiks in Griechenland: Aus Protest gegen neue Einkommenskürzungen legten am Donnerstag Ärzte, Zahnärzte und U-Bahn-Fahrer die Arbeit nieder.



In Krankenhäusern werden nach Angaben der Ärztekammer aktuell nur Notfälle behandelt. Die Ärzte protestieren dagegen, dass die staatlichen Krankenkassen hohe Verbindlichkeiten bei ihnen haben und dass ihre Löhne radikal gekürzt wurden. Ein junger Krankenhausarzt verdient nur noch etwa 1.000 Euro im Monat.

Die U-Bahn-Fahrer protestieren gegen die im Rahmen des Sparprogramms ab 1. Januar eingetretene Gleichstellung der Gehälter aller Beschäftigten in staatlichen und öffentlich rechtlichen Unternehmen mit dem Einkommen der Staatsbediensteten. Das hat nach Gewerkschaftsangaben Einkommensverluste von bis zu 25 Prozent zur Folge.

Auf den Zufahrtsstraßen Athens entstanden am Donnerstagmorgen gewaltige Staus, wie Augenzeugen berichteten. Die Busse waren überfüllt.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt