jt
23.08.13 / 09:14
Nachricht

Zahnarzt will Lennon klonen

Ein kanadischer Zahnarzt will laut britischen Medienberichten den verstorbenen Beatles-Musiker John Lennon klonen. Die DNA dafür will er aus einem Zahn generieren.



Der Backenzahn von John Lennon soll Auskunft über seine DNA geben. picture alliance

Das Onlineportal des englischen Musikmagazins "New Musical Express" berichtete am Mittwoch, dass der kanadische Zahnarzt Daniel Zuk mit der DNA eines Zahns einen Klon von John Lennon erstellen will. Der aus dem kanadischen Edmonton stammende Zuk habe den Zahn für 20.000 Pfund in London ersteigert. Bisheriger Besitzer war der Sohn von Lennons ehemaliger Haushälterin, Dot Jarlett. Lennon habe sich den verfaulten Zahn 1960 selbst entfernt.

Was bei Mammuts funktioniert, geht auch beim Menschen

Gegenüber der englischen Boulevardzeitung "The Sun" sagte Zuk: „Wenn Wissenschaftler glauben, dass sie Mammuts klonen können, sollte John Lennon als Nächster dran sein. Es wäre überwältigend, wenn ich sagen könnte, dass ich ein wenig dazu beigetragen habe, einen der größten Rock-Stars der Geschichte zurückzuholen.“ Zuk habe den Zahn kürzlich an ein amerikanisches Labor übergeben, um gemeinsam mit den Wissenschaftlern das Erbgut zu entschlüsseln.

Um für sein Vorhaben weitere Unterstützer zu finden, hat Zuk sogar eine eigene Website eingerichtet und eine Pressemeldung heraus gegeben. Der Zahn von John Lennon hat bereits in der Vergangenheit für viele Schlagzeilen gesorgt - unter anderem als Werbeträger für eine Kampagne gegen Mundkrebs.

 


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt