mg/dpa
11.10.12 / 09:05
Nachricht

Zwölf Milliarden Euro Überschuss im Gesundheitsfonds

Die gute Finanzlage im Gesundheitssystem wird sich einem Zeitungsbericht zufolge 2012 nochmals verbessern. So soll der Überschuss im Gesundheitsfonds bis Ende des Jahres auf zwölf Milliarden Euro steigen.



photopool

Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" am Donnerstag berichtet, ist dies das Ergebnis der Berechnungen des Schätzerkreises der gesetzlichen Krankenversicherung. Damit läge der Überschuss drei Milliarden Euro über dem Wert der letzten Schätzung, hieß es unter Berufung auf Kreise Beteiligter. Für das kommende Jahr rechnen die Schätzer - Fachleute des Gesundheitsministeriums, der Krankenkassen und des Bundesversicherungsamtes - demnach mit einem weiteren Anstieg der Reserven um nochmals drei auf dann 15 Milliarden Euro.

Gründe seien die andauernd gute Beschäftigungslage und Gehaltserhöhungen, die in höheren Kassenbeiträgen kumulierten, heißt es. In den Zahlen sind die Milliardenüberschüsse der gesetzlichen Krankenkassen nicht enthalten. Die unerwartet guten Zahlen dürften nach Einschätzungen der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" die Debatte über eine Beitragssatzsenkung und den Wegfall der Praxisgebühr neu entfachen.



Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt