sg/pm
02.11.15 / 13:16
Politik

Prävention mit Strategie

Die Nationale Präventionskonferenz (NPK) hat sich als Arbeitsgemeinschaft der gesetzlichen Spitzenorganisationen von Kranken-, Unfall-, Renten- und Pflegeversicherung konstituiert.



Damit ist auch der Startschuss für eine nationale Präventionsstrategie gefallen, die von diesem Gremium entwickelt wird. Neben den vier Sozialversicherungen sind auch Vertreter aus Bundes- und Landesministerien, kommunalen Spitzenverbänden, der Bundesagentur für Arbeit sowie der Sozialpartner, Patienten und der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung in der Nationalen Präventionskonferenz vertreten.

Die Nationale Präventionskonferenz hat die Aufgabe, eine nationale Präventionsstrategie mit gemeinsamen Zielen, Handlungsfeldern, zu beteiligenden Organisationen und Einrichtungen sowie Dokumentations- und Berichtspflichten zu erarbeiten.



Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt