ck
19.06.15 / 14:41
Politik

Spahn wird Schäubles neuer Staatssekretär

Jens Spahn, Gesundheitsexperte der CDU, wechselt das Ressort: Er wird neuer Parlamentarischer Staatssekretär im Finanzministerium.



Vom Gesundheitspolitiker zum Finanzexperten: CDU-Talent Jens Spahn wechselt das Ressort. Stephan_Baumann

Spahn wird Nachfolger von Steffen Kampeter. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und der Abgeordnete seien sich einig und auch Bundeskanzlerin Angela Merkel habe ihr Einverständnis gegeben, heißt es in einem Bericht der Süddeutschen Zeitung. Der 35-Jährige wird als Hoffnungsträger der CDU gehandelt. Im vergangenen Jahr war er zum Mitglied des Präsidiums der Partei gewählt worden - und hatte sich dabei gegen Gesundheitsminister Hermann Gröhe durchgesetzt.

Nach seiner ersten Wahl in den Bundestag 2002 konnte Spahn als stellvertretendes Mitglied im Haushaltsausschuss bereits haushaltspolitische Erfahrung sammeln, indem er er die vergleichsweise kleinen Posten Bundesrat und Bundesschuld betreute.

Der CDU-Politiker bekennt sich offen zu seiner Homosexualität und hatte sich in der Union maßgeblich dafür eingesetzt, die traditionelle Ehe und gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften steuerlich gleichzustellen. Schäuble hatte diesem Ansinnen zunächst nur zögerlich entsprochen, später aber seine Ansicht geändert und in eine vollständige Anpassung eingewilligt.

Spahns Vorgänger Steffen Kampeter wird voraussichtlich Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA). Er legt sein Amt nieder und wird ein Jahr lang warten, bevor er den neuen Posten antritt.


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt