ck
24.03.16 / 16:14
Praxis

Praxis im Grunewald: Hier ist der Patient zu Gast!

Die Privatpraxis im Berliner Grunewald soll eine exklusiv entspannte Atmosphäre vermitteln. Ein gefaltetes Nussbaummöbel empfängt und leitet den Besucher durch die Praxis zu den verschiedenen Behandlungsräumen. Erst dort wird er Patient.




Baubeschreibung Praxis Dr. Dr. Stiller

Bauherr:
PD Dr. med. Dr. med. dent. Michael Stiller
Privatpraxis für orale Chirurgie, Implantologie und Parodontologie
14193 Berlin

Architekten:
wiewiorra hopp schwark gesellschaft von architekten mbh
Planckstraße 25, 10117 Berlin-Mitte
Website: whs-architekten.de

Baubeschreibung Stichpunkte

Lage: Berlin Grunewald, gegenüber dem Schlosshotel

Räume: Eingang, Warteraum, Verwaltung, Eingriffsraum, Aufwachraum, Waschraum, Sterilisation, Behandlungsraum, barrierefreies WC

Das Wandmöbel leitet die Patienten vom Eingangsvorbau zum Warteraum bis in die Behandlungsräume im hinteren Teil der Praxis und trennt die Nebenräume von den Praxisräumen ab und beinhaltet verschiedene Funktionen:

  • eine durch Klappschiebetüren verschließbare Teeküche im Eingangsbereich
  • eine verschließbare Garderobe und einen verschließbaren Flachbildschirm für Seminare und Live-Übertragungen der Operationen
  • Ein Anmeldungsterminal mit kleinem Computerbildschirm, da auf eine Rezeption verzichtet wurde. Die Patienten werden persönlich am Eingang empfangen.
  • Schränke und Aktenregister für die Verwaltung
  • Klimagerät mit Lamellenabdeckung im Behandlungsraum
  • Schiebetür und Röntgenraumtür
  • Gestaltung und Materialien:
  • Im Kontrast zu den ansonsten hellen Materialien der minimalistisch gehaltenen Praxis faltet sich ein dunkles Wandmöbel aus Nussbaum und schwarzem MDF durch die Räume und erzeugt so einen wohnlichen Charakter.
  • Die Raumflächen der Praxis wurden mit vorwiegend hellen und freundlichen Materialien für eine größtmögliche Helligkeit im Innenraum gestaltet (nach Norden ausgerichteten Bestandsgebäude im Erdgeschoss)
  • Die Materialien, wie vor allem der Boden aus weißem Epoxidharz-Terrazzo mit Hohlkehlen, mussten den besonderen hygienischen Anforderungen der chirurgischen Praxis genügen.
  • Hochwertige textile Sitzmöbel, geraffte tranzluzente helle Vorhänge und eine gepolsterte Wandbespannung aus wollweißem grob strukturiertem Stoff sorgen für ein angenehmes Raumgefühl im Warteraum.

 


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt