nh/pm
20.11.14 / 13:19
Zahnmedizin

Bachelor für Zahntechniker

Die praxisHochschule in Köln bietet ab April 2015 den Studiengang zum Dentalingenieur an. Der sogenannte Bachelor of Engineering richtet sich vor allem an Zahntechniker und Abiturienten.



Jetzt auch ein Bachelor für Zahntechniker? Die praxisHochschule Köln preist ihren neuen Studiengang als "revolutionär" an. praxisHochschule Köln

Der neue Studiengang „Bachelor of Engineering Digitale Dentale Technologie“ kombiniere erstmals auf akademischem Niveau die traditionelle handwerkliche Fertigung von Brücken, Kronen und anderem Zahnersatz mit modernen computergestützten Planungs- und Fertigungsmethoden, verkündete die Hochschulleitung.

Zahntechnik 2.0?

Das Argument: Die Informationstechnologie werde den Arbeitsalltags eines Zahntechnikers immer mehr bestimmen. Der gesamte Prozess der Herstellung von Zahnersatz, von der Erfassung der Ausgangssituation, über das Design der Arbeit bis hin zur Fertigung durch 3D-Drucker oder Fräsmaschinen, werde den Beruf des Zahntechnikers revolutionieren.

„Die technische Entwicklung im Bereich der dentalen Technologie führt zu einem stark erweiterten Qualifizierungsbedarf", sagt Prof. Werner Birglechner, Geschäftsführender Gesellschafter der praxisHochschule, "der neue Studiengang spezialisiert die Mitarbeiter in den Bereichen CAD/CAM, F&E, Produktion und Qualitätsmanagement und bildet somit optimal die Fachkräfte von morgen aus“.

Duales Studienkonzept

Der Studiengang kann in den Varianten praxisbegleitend oder auch ausbildungsintegrierend studiert werden und schließt mit dem akademischen Bachelor of Engineering ab. In beiden Varianten arbeiten die Studenten drei Wochen pro Monat in einem zahntechnischen Labor. Eine Woche pro Monat finden die Präsenzphasen an der praxisHochschule in Köln statt.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt