sp
01.04.14 / 10:00
Zahnmedizin

Deutsche liefern ZE nach China

Mit einer ganz besonderen Geschäftsidee punktet jetzt ein großer deutscher Dentalhandel: Chinesische Luxuspraxen lassen den Zahnersatz bei ihm in Deutschland erstellen.



Als Reaktion auf den Auslandszahnersatz hat die Firma mit Sitz in Norddeutschland den Spieß einfach umgedreht. Chinesische Zahnkliniken und Zahnärzte, deren Patienten auf einen qualitativ und ästhetisch anspruchsvollen Zahnersatz Wert legen, haben jetzt über ihn Geräte aus deutscher Präzisionsproduktion erhalten, mit denen vorpräparierte Zähne digital abgeformt werden können.

Einmal eben über den Satelliten

Per Datentransfer gehen die Werte an die Firmenzentrale, wo sie in bewährter deutscher Qualität verarbeitet werden und aus hochwertiger Keramik ein ästhetisch herausragender Zahnersatz hergestellt wird. Das Labor ist nach deutschen Normen CE geprüft.

Der Kurier bringt die neuen Zähne ins Reich der Mitte 

Innerhalb von 48 Stunden wird dann der Zahnersatz, steril und per Boten direkt an den Bestimmungsort in China geflogen. Derzeit werden allerdings nur Beijing und Shanghai täglich „bedient“, weitere Destinationen sollen aber angebunden werden.

Die Geschäftsidee entstand aus der Tatsache, dass immer mehr finanzstarke Chinesen in die westliche Welt kommen, um sich dort medizinisch versorgen zu lassen. „Warum sollen wir das nicht auch umgekehrt nutzen und unsere Dienstleistung nach China bringen“, so der Chef des deutschen Unternehmens gegenüber den zm.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt