pr
10.03.15 / 16:15
Zahnmedizin

IDS: offizielle Eröffnung

Die 36. Internationale Dentalschau (IDS) ist heute im Beisein von Staatssekretär Lutz Stroppe offiziell eröffnet worden.



Sandra Irmler/BZÄK

Der Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium, Lutz Stroppe, unterstrich die Bedeutung der Dentalbranche für die gesamte Gesundheitswirtschaft. Die IDS sei ein wichtiger Anziehungspunkt für viele internationale Unternehmen, um nach Deutschland zu kommen.

Ein wichtiger Anziehungspunkt

Stroppe bezog sich auf eine Studie des Instituts der Deutschen Zahnärzte (IDZ), die die Bedeutung der Mundgesundheitswirtschaft herausgearbeitet hatte: Demnach ist die Branche ein erheblicher Wirtschaftsfaktor und Wachstumsmarkt.

Es gelte, dieses wichtige Marktsegment als dynamischen Teil der Gesamtwirtschaft zu unterstützen. Mit ihrer Ausrichtung auf die Prävention habe die Zahnärzteschaft einen Beitrag zur Erhöhung der Lebensqualität der Bevölkerung geleistet.

Neue Rekorde in Sicht

Der Vorstandsvorsitzende des VDDI, Martin Rickert, erklärte, dass auch in diesem Jahr wieder neue Rekorde auf der Messe erwartet würden. Alle Berufe der dentalen Branche bildeten eine gemeinsame Infrastruktur, um die Zahn- und Mundgesundheit der Bevölkerung aufrechtzuerhalten und zu verbessern.

Auf einem Messerundgang mit führenden Vertretern der Dentalbranche konnte sich Stroppe ein Bild über interessante Neuerungen und innovative Produkte machen. Der Rundgang endete am Stand der Bundeszahnärztekammer, wo BZÄK-Präsident Dr. Peter Engel, Vizepräsident Prof. Dr. Christoph Benz und Hauptgeschäftsführer Florian Lemor die Gelegenheit nutzten, mit Stroppe über aktuelle gesundheitspolitische Themen zu diskutieren.


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt