sp
11.06.15 / 14:08
Zahnmedizin

Kurios: Patient greift beherzt zum Tacker

Die Prothese zerbricht - der Patient behilft sich selbst: mit dem Tacker aus der Schreibtischschublade. Erst fünf Jahre später bekommt Dr. Jürgen Prömse aus Köln das Flickwerk zu Gesicht - und greift für die zm zur Kamera.




Ein Mann ging wegen starker parodontaler Beschwerden zum Zahnarzt - der machte eine kuriose Entdeckung: Vor fünf Jahren hatte der Patient seine zerbrochene Prothese kurzerhand per Tacker gerichtet. Das dicke Ende: Die Restzähne konnte Dr. Jürgen Prömse aus Köln wegen der starken Parodontitis nicht mehr erhalten. Also gab es eine Totalprothese für den Oberkiefer - bruchsicher, versteht sich!  die Reparatur seines Patienten:

Dieser kuriose Fall wurde eingereicht von Dr. Jürgen Prömse, Gisbertstrasse 100, 51061 Köln aus zm 21/ 2000, Seite 144.

Wir suchen Ihre kuriosen Fälle!

Haben Sie auch schon geklebte, getackerte oder zusammengezimmerte Prothesen gesehen? Dann greifen Sie zur Kamera! Schicken Sie uns die Fotos (inklusive Quellenangabe) und schreiben Sie unserer Redakteurin Susanne Priehn-Küpper, welche Geschichte hinter Ihrem kuriosen Fall steckt. Die Redaktion sammelt die Fälle und veröffentlicht sie dann auf zm-online.de.

Wir freuen uns auf Ihre Geschichten!


Mehr zum Thema


Kommentare

Leserkommentare (0)

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können
Werblicher Inhalt