ck/pm
18.01.13 / 09:31
Zahnmedizin

Masterstudiengang Kinderzahnheilkunde in Greifswald

Die Universität Greifswald eröffnet zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde (DGK) einen Masterstudiengang "Kinderzahnheilkunde".



ZA J. Schmoeckel, ZZMK, Universität Greifswald

Der berufsbegleitende Studiengang soll Zahnärzte dazu befähigen, Kinder strukturierter und wissenschaftsbezogener zu behandeln.

Prof. Dr. Christian Splieth, Leiter der Präventiven Zahnmedizin und Kinderzahnheilkunde in Greifswald, führt den Studiengang.  er begrüßt heute14 postgraduale Masterstudierende - neben niedergelassenen Zahnärzten und Universitätsmitarbeitern aus ganz Deutschland sind auch sechs Kandidaten aus Jordanien, Aserbaidschan, Syrien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Griechenland dabei.

Der Masterstudiengang wird berufsbegleitend studiert. Über einen Zeitraum von zwei Jahren finden fast monatlich Wochenendseminare zu allen Fragen der Kinderzahnheilkunde statt. Themen wie Wachstum und Entwicklung, allgemeinmedizinische Erkrankungen, Kindesvernachlässigung, Verhaltensführung, Prävention und Therapie werden ausführlich behandelt. Abgeschlossen wird mit einer Masterarbeit.

Mehr zum Masterstudiengang Kinderzahnheilkunde unter http://www.dental.uni-greifswald.de/master_kinder


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt