js
26.11.15 / 08:10
Firmen

Acteon: Neue Impulse für Standort Deutschland

Innovativ, wachstumsstark, international erfolgreich und besonders kundenorientiert: Die Acteon Group, die zu den führenden Firmen im Bereich der zahnmedizinischen Geräte, Produkte und bildgebenden Systeme gehört und vor allem auf den europäischen, asiatischen und amerikanischen Märkten aktiv ist, möchte ihren Kunden nicht nur praxisgerechte Produkte anbieten, sondern auch einen exzellenten Service mit kurzen Wegen – besonders in Deutschland, dem wichtigsten europäischen Dentalmarkt. So hat die französische Unternehmensgruppe, die derzeit mehr als 770 Mitarbeiter weltweit beschäftigt, mit der Umstrukturierung der Acteon Germany GmbH ein klares Zeichen für noch mehr Service, Support und Praxisnähe in Deutschland gesetzt.



Marc Diederich, seit dem 1. November 2015 neuer General Manager der Acteon Germany GmbH Acteon

Mehr internationale Wettbewerbsfähigkeit durch ein breit gefächertes Artikelsortiment, eine hohe Produkt- und Servicequalität und kurze Lieferzeiten: Marie-Laure Pochon, die seit Oktober 2014 CEO der Acteon Group ist, hat ein klares Ziel vor Augen: Sie möchte Acteon in den drei Divisionen Equipment, Pharma und Imaging als eine der führenden Firmen auf dem internationalen Dentalmarkt positionieren. Die Generaldirektorin erläutert: „Unser Fokus liegt auf einem länderübergreifenden Austausch. Wir möchten global denken, regional umsetzen – und umgekehrt.“

Aus diesem Grund wurden die Verantwortlichkeiten für die Ländervertretungen und Manager der französischen Unternehmensgruppe mit Firmensitz in Bordeaux neu definiert und neue Mitarbeiter eingestellt. So ist Marc Diederich seit dem 1. November 2015 General Manager der Acteon Germany GmbH und damit Nachfolger von Hans-Joachim Hoof, der die ISO-zertifizierte Gesellschaft in Mettmann mehr als 25 Jahre lang erfolgreich geführt hat.

Gebündelte Dentalkompetenz für praxisgerechte Produkte

Der ehemalige Leiter des Hygiene-Produktmanagements eines großen Dentalunternehmens freut sich auf seine neue Aufgabe: „Deutschland ist der größte Dentalmarkt in Europa und der zweitgrößte Markt der Welt – für die Acteon Group also ein sehr wichtiger Absatzmarkt. Zudem sind die deutschen Behandler für ihr fachlich hohes Niveau bekannt. Das ist eine große Herausforderung für ein so dynamisches Unternehmen wie Acteon, das auch besonderen Wert auf Qualität, Sicherheit und Effizienz legt.“

Seit ihrer Gründung im Jahr 1984 hat sich die deutsche Niederlassung des in Frankreich 1946 gegründeten Mutterkonzerns Satelec-Pierre Rolland (jetzt: Acteon Group) beständig weiterentwickelt: neue praxisgerechte Produkte und Technologien, richtungsweisende Patente sowie diverse Firmenakquisitionen. Es gibt kaum eine andere Firma auf dem Dentalmarkt, deren Produktportfolio so breit gefächert ist. Das liegt vor allem an den diversen Herstellerfirmen, die unter dem Dach der Acteon Group zusammengefasst werden – wie Satelec, Sopro-Comeg, Pierre Rolland und de Götzen. Dank dieser gebündelten Dentalkompetenz hat sich das Unternehmen nicht nur einen Namen im Bereich digitales Röntgen, Prophylaxe, Hygiene, Chirurgie und Implantologie gemacht, sondern auch mit modernen Polymerisationslampen, Pharmazeutika sowie intraoralen Kameras, DVT-Geräten und digitalen Speicherfoliensystemen.

Gut aufgestellt in Deutschland

Diederich: „Wir sind mit all unseren Marktsegmenten sehr gut auf dem deutschsprachigen Markt aufgestellt. Wir haben ein tolles, vor kurzem erst vergrößertes Vertriebsteam in Deutschland und Österreich und einen sehr engen Kontakt zum Fachhandel, aber auch zu unseren Kunden. Als nächstes werden wir unsere Servicequalität weiter erhöhen, indem wir zum Beispiel unseren technischen Reparaturservice ausbauen, weitere Spezialisten einstellen und noch mehr Workshops und Produkttrainings mit dem Fachhandel anbieten.“

Auch die Zusammenarbeit mit Universitäten und Meinungsführern möchte der Geschäftsführer intensivieren, um noch praxisgerechtere Produkte und Systeme entwickeln zu können. Diederich fasst zusammen: „Ob Piezo-, Airpolishing- oder Fluoreszenztechnologie, intraorale Hightech-Geräte oder pharmazeutische Verbrauchsmaterialien: Unsere zertifizierten Qualitätsprodukte, die sich vor allem durch eine einfache und sichere Anwendbarkeit auszeichnen, sind technologisch führend und durch zahlreiche Patentanmeldungen abgesichert. Und wir haben eine hohe Innovationskraft!“

Neues Zentrallager für europäische Länder

Für eine höhere Produktverfügbarkeit und damit kürzere Lieferzeiten sowohl für den Handel als auch für den Anwender hat die Acteon Group die Lagerkapazitäten in Frankreich ausgebaut und ein Zentrallager für alle europäischen Länder errichtet. CEO Marie-Laure Pochon: „Wer immer mehr Produkte auf dem Markt anbietet, muss seinen Kunden auch mehr Leistungsfähigkeit und Flexibilität in der Logistik bieten – davon werden auch unsere deutschen und österreichischen Kunden profitieren. Acteon wächst also kontinuierlich weiter!“


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt