mr
30.03.15 / 06:00
Produkte

ACTEON: Expazen - plastischer Retraktionsfaden in Kapselform

Acteon Pharma nimmt im Bereich der konventionellen und optischen Abformung schon seit jeher eine Schlüsselrolle ein. 15 Jahre nach der Einführung von Expasyl wird nun dessen Nachfolger vorgestellt: Expazen, der erste plastische Retraktionsfaden in Kapselform, vereint die Vorzüge der herkömmlichen Fadenmethode und überzeugt darüber hinaus durch flexible Anwendungsmöglichkeiten und atraumatische Ergebnisse.



Foto: ACTEON

Expazen wird zur Sulkusöffnung, sekundären Hämostase durch mechanische Aktion und Trocknung der Behandlungsstelle bei gleichzeitigem Schutz des Parodontium eingesetzt. Die Sulkusöffnung entspricht qualitativ der Fadenmethode – jedoch ohne Läsionen, wiederkehrenden Blutungen oder Schmerzen. Der plastische Retraktionsfaden ist stark und lang genug, um die marginale Gingiva effektiv zurückzudrängen – das Ergebnis ist wirksam und atraumatisch!

Durch die präzise kalkulierte Viskosität der Paste wird der Sulkus effektiv geöffnet, ohne Schäden am epithelialen Attachment hervorzurufen. Die Patientenversorgung und der Arbeitskomfort werden somit enorm verbessert, die Anwendung ist gleichzeitig sicher und effizient. Dank des perfekt designten Durchmessers der Austrittsspitze kommt es zu keinerlei Kontakt zwischen Kapsel und Sulkus, das Parodontium ist während der Anwendung sicher geschützt. Somit ist es nicht länger nötig, die Gewebeheilung abzuwarten. Für eine noch sichere Anwendung und erhöhte Verträglichkeit wird das Aluminiumchlorid nur dort freigesetzt, wo unmittelbarer Kontakt mit der Paste besteht, und ist daher auf den Sulkus beschränkt.

Flexible Anwendung in jeder Situation

Durch das spezielle Kapseldesign kann Expazen mit jedem auf dem Markt erhältlichen Applikator verwendet werden. Expazen wird einfach innerhalb von 20 Sekunden in den Sulkus appliziert und wirkt dort innerhalb von ein bis zwei Minuten. Aufgrund der schweren Löslichkeit kann die Paste bis zu zwölf Minuten im Sulkus belassen werden – der Anwender kann somit selbst sein Arbeitstempo bestimmen und flexibel arbeiten. Auch die Entfernung der Paste gelingt mit der Luftspritze spielend leicht.

Effektiv, atraumatisch, flexibel: Expazen vereint alle Vorzüge der Fadenmethode – aber ohne dessen Nachteile!


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt