mr
25.04.17 / 11:00
Berichte

Align: Selbstbewusst lächeln mit Invisalign Go

Mit Invisalign Go schenkt Align Technology vielen Menschen ein schöneres Lächeln – und setzt zugleich die Standards im Bereich vereinfachter Methoden zur Zahnbegradigung.



Logo: Align

Von der Identifizierung geeigneter Fälle über den Behandlungsplan bis zur Kontrolle der Therapieverläufe: Besonders eine klar strukturierte Vorgehensweise und die gleichzeitige Einbindung der innovativen Alignertechnologie stellen für den Zahnarzt eine relevante Erweiterung seines Praxisangebots dar. Er kann kompetent beraten und die komplette Therapie direkt in seiner Praxis durchführen. Das Resultat: In der Regel können Invisalign  Go Anwender schon nach maximal 3 Monaten selbstbewusster Lächeln als zuvor.

Zuverlässiges System für die ästhetische Zahnkorrektur

Über ein ebenso durchdachtes wie präzises Softwaretool lassen sich ästhetisch orientierte Therapien mittels transparenter Aligner deutlich besser identifizieren, planen und durchführen. Geeignet ist diese Behandlungsform für leichte Engstände, Lückenstände oder kieferorthopädische Rezidive. „Invisalign Go bietet sich aber nicht nur als eigenständige Behandlung zur Zahnbegradigung an – alternativ ist auch eine Kombination mit anderen ästhetischen oder restaurativen Zahnheilkundeverfahren möglich. Der Einsatzbereich von Invisalign Go umfasst die Korrektur im anterioren Zahnbogen bei Lücken- oder Engstand sowie die Rückpositionierung bei erneuter Zahnwanderung nach einer kieferorthopädischen Behandlung“, weiß Anne-Marie Itoua, Marketing Manager DACH, Align Technology, „ebenso können ästhetische Stellungsanomalien wie Zahnkippung und -schwenkung behoben werden. Invisalign Go eignet sich für Stellungskorrekturen im Frontzahnbereich, also vom ersten bis zum ersten Prämolar.“

Maximale Kontrolle für einen optimalen Behandlungserfolg

Eine digitale Behandlungsplanung unterstützt Zahnärzte bei der Fallbeurteilung und Therapiekontrolle. Das Invisalign Go Case Assessment identifiziert dabei zunächst die Möglichkeiten einer Alignertherapie mit dem Invisalign Go-System, indem Intraoral-Aufnahmen des Patienten ins Align Technology System hochgeladen werden. Perfekter Partner für Invisalign Go ist der der intraorale Scanner iTero – er ermöglicht Invisalign-Anwendern, digitale Abdrücke für die digital unterstützte Diagnosestellung und Behandlungsplanung einzusetzen. Beim Einsatz von iTero Digital-Abformungen treten im Durchschnitt siebenmal weniger Probleme mit der Passgenauigkeit des Aligners auf! Eine Beurteilung durch die Invisalign Techniker informiert den Zahnarzt umgehend über die Machbarkeit und den Schwierigkeitsgrad einer Behandlung. Ergibt die Fallbeurteilung, dass eine Behandlung mit Invisalign Go möglich ist, werden die Behandlungsziele definiert. Wird der Fall als zu komplex für Invisalign Go erachtet, ermöglicht ein digital basiertes Überweisungsverfahren die Weiterleitung der Patientenbilder innerhalb des Invisalign Systems an einen von Invisalign geschulten Experten.

Mittels der ClinCheck Software – einer eigens entwickelten 3D Software – wird anschließend der individuelle Behandlungsplan erstellt und visualisiert. Der behandelnde Arzt erhält hierdurch eine optische Kontrollmöglichkeit über den gesamten klinischen Fall. Ist der Behandlungsplan bestätigt, fertigt Align Technology ein individuelles Set maßgeschneiderter transparenter Aligner an, die direkt an die Zahnarztpraxis geliefert werden. Parallel erhält der Zahnarzt einen Terminplan mit Orientierungshilfen für die durchzuführenden Maßnahmen bei jedem Kontrolltermin. Zudem können jederzeit neue intraorale Aufnahmen mit Hilfe des Progress Assessment Tools von Invisalign Go hochgeladen werden – zur Kontrolle des planmäßigen Verhandlungsverlaufs.

Qualifikation erwerben und direkt das Praxisangebot ausweiten

Vor der Behandlung mit Invisalign Go durchläuft jeder Anwender einen Zertifizierungskurs (Online-Training und ein persönlicher Trainingstag mit praktischen Übungen) und erhält praktische Tipps und technische Unterweisungen zu digitaler Fotografie, Abformung, möglichen Zahnstellungskorrekturen und Anbringen von Attachments zur Zahnschwenkung. Die Inhalte konzentrieren sich dabei ausschließlich auf die Verwendung von Invisalign Go zur Behandlung von Patienten mit ästhetischen Zahnstellungskorrekturen im anterioren Bereich. „Wir sind begeistert von Invisalign Go und überzeugt vom einfachen und nachhaltigen Behandlungskonzept – dies teilen wir mit jedem unserer Anwender und deren Patienten. Zusätzlich zu unseren qualitätssichernden Services stellen wir über unser umfassendes Fortbildungsprogramm sicher, dass alle Anwender im Verlauf ihrer Invisalign Go Behandlungen stets Unterstützung erhalten. Nicht umsonst hat Invisalign bereits jetzt mehr als 4 Millionen Menschen zum Lächeln verholfen!“


Mehr zum Thema