js
24.02.17 / 09:30
Berichte

BTI: Fortbildungen zum Thema Schlafapnoe

An insgesamt noch vier Terminen finden in diesem Jahr Fortbildungen zum Thema Rhonchopathie und Schlafapnoe am BTI Biotechnology Institute in Spanien statt.



Die Fortbildungen rund um das Thema Schlafapnoe finden am BTI Biotechnology Institute in Vitoria (Spanien) statt. bti

BTI Biotechnology Institute, gegründet im Jahr 1999 mit Hauptsitz in Vitoria (Spanien), ist eines der führenden Unternehmen in der oralen Implantologie und Rehabilitation mit Präsenz in über 25 Ländern. Kernkompetenz sind Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Dentalimplantaten, prothetischen Komponenten und  chirurgischem Material. Neu im Portfolio ist „APNIA“, das Konzept von BTI für die Behandlung der Schlafapnoe.

Passend zum neuen Konzept bietet BTI in diesem Jahr noch vier Fortbildungstermine rund um die Themen Rhonchopathie und Schlafapnoe am Firmenhauptsitz in Vitoria an. Jeweils am 3. Juni und am 21. Oktober 2017 gibt Dr. Eduardo Anitua spannende Einblicke in das Fachgebiet der Schlafmedizin. Dabei stehen Aspekte wie die frühzeitige Diagnose der Apnoe, eine effiziente polysomnografische Untersuchung zum Schlafverhalten, mögliche Behandlungsoptionen und die Schritt-für-Schritt-Herstellung der APNIA-Schienen auf dem Programm. Veranstaltungsort ist das BTI Biotechnology Institute in Vitoria.

In der Teilnahmegebühr von 725 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer) enthalten sind zwei Hotelübernachtungen, die Verpflegung während des Seminars, ein Dinner in einem traditionell baskischen Restaurant, der Flughafentransfer in Spanien sowie umfangreiche Schulungsunterlagen.

Weitere Informationen im Kursflyer:


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt