mr
19.05.17 / 11:00
Berichte

Dentsply Sirona Implants: World Summit Tour in Nizza

Die World Summit Tour ist eine internationale Kongressreihe, die in diesem Jahr neben Nizza noch San Diego und Shanghai ansteuern wird. Der erste Kongress fand bereits im Februar in Tokio statt. Die Kongressbesucher erwarten zwei intensive Tage mit wissenschaftlichen Vorträgen internationaler Experten und praxisorientierten Workshops. Für das Fachpublikum aus dem deutschsprachigen Raum ist ab sofort die Kongressanmeldung möglich.



„Denn auf Inspiration und Vertrauen kommt es an“ ist das Motto der World Summit Tour 2017 in Nizza. Grafik: Dentsply Sirona Implants

Der Kongress in Nizza zählt zu den diesjährigen Highlights und bietet eine hochklassige Plattform für den Austausch wissenschaftlicher Erkenntnisse und klinischer Erfahrungen. Unter dem Motto „Because inspiration and confidence matters“ widmen sich die Vorträge und Podiumsdiskussionen aktuellen Entwicklungen in der dentalen Implantologie. Einen großen Raum nehmen naturgemäß die Potenziale der Digitalisierung ein, daneben werden auch grundsätzliche Fragen wie die nach dem ästhetischen Langzeiterfolg oder der Minimierung von Risikofaktoren diskutiert.

Das Programm startet mit dem Pre-Congress am Donnerstag, den 22. Juni, von 13 bis 17 Uhr. Bei sechs Parallelsessions und optionalen Workshops steht der Praxisbezug im Vordergrund. Der eigentliche Kongress beginnt am Freitag, den 23. Juni, und endet am darauffolgenden Tag um die Mittagszeit. Auch im dichtgedrängten Hauptprogramm gibt es Parallelsessions, mit denen sich ein individueller Kongressplan zusammenstellen lässt. Jeder Besucher wählt ein maßgeschneidertes Programm, das für seine berufliche Tätigkeit den größten Nutzen bietet. Auch die drei Veranstaltungen mit dem Fokus auf den Implantatsystemen Ankylos, Astra Tech Implant System und Xive liegen parallel. Hier können sich die Anwender vertieft dem von ihnen genutzten Implantatsystem widmen.

Alle Vorträge des Hauptprogramms werden optional mit Simultanübersetzung angeboten, bei der die Teilnehmer die Wahl zwischen der englischen Version und der deutschen Fassung haben.

Das Who is who der Implantologie

Das Programm wurde von einem hochkarätig und international besetzten wissenschaftlichen Komitee erarbeitet, zu dessen Mitgliedern unter anderem die Professoren Tomas Albrektsson, Jan Lindhe (beide aus Schweden) und Christoph Hämmerle aus der Schweiz gehören. Deutschland wird im Komitee von Prof. Dr. Meike Stiesch aus Hannover vertreten.

Insgesamt gehören rund 60 namhafte Wissenschaftler und Praktiker zum Kreis der Referenten in Nizza, darunter aus Deutschland unter anderen Dr. Helmut Steveling, Priv.-Doz. Dr. Christian Mertens, ZTM José de San José González, Dr. Peter Gehrke, Dr. Paul Weigl und Dr. Mischa Krebs. Eine gute Gelegenheit, mit den Referenten und den anderen Teilnehmern ins Gespräch zu kommen, ist die festliche Abendveranstaltung, die traditionell den Freitag beschließt. Das komplette Programm steht auf der Kongress-Website auch in deutscher Sprache als PDF zum Download zur Verfügung: www.worldsummittour.com.

Fortbildungspunkte und Anmeldung

Für den Kongress können Fortbildungspunkte erworben werden: Die Teilnehmer des Pre-Congress erhalten 5 (ohne Hands-on-Übungen) bzw. 6 Punkte (mit Hands-on). Für Teilnehmende aus der Schweiz werden dafür 4 Fortbildungsstunden angerechnet. Im Hauptprogramm wurde der Freitag mit 8 Punkten (Schweiz: 7 Fortbildungsstunden) bewertet, der Sonnabend als halbtägige Veranstaltung mit 4 Punkten (Schweiz: 3,5 Fortbildungsstunden).

Weitere Informationen und ein laufend aktualisiertes Kongressprogramm können bei der Kongressorganisation angefragt werden, die unter Telefon 0621 4302-022, Fax: 0621 4302-023 oder E-Mail: implants-de-kurse@dentsplysirona.com zu erreichen ist. Dort ist auch die Anmeldung möglich, mit der man den Registrierungslink zu den vorgesehenen Hotels erhält.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt