mr
27.05.15 / 06:00
Berichte

Dexcel: Die GOZ – ein guter Freund?!

Als Teil der neuen Fortbildungsreihe vom PerioChip-Team der Dexcel Pharma GmbH referiert Abrechnungsexpertin Astrid Appe (DH) zum Thema "Abrechnung unter betriebswirtschaftlichen Aspekten."



DH Astrid Appe Foto: Dexcel

Um entzündlichen Erkrankungen am Zahnhalteapparat vorzubeugen, bedarf es neben der gründlichen Mundhygiene auch die Erhebung diverser Indizes, wie z. B. BOP, PA-Status, und PSI, welche den Behandler in der exakten Diagnostik, sowie Wahl der Therapie unterstützen.

Die Erhebung der Stati und Indizes sind nicht nur diagnostische Hilfsmittel, sondern werden bei einigen Abrechnungspositionen vorausgesetzt. In der GOZ ist genau festgelegt, wann und wie oft die verschiedenen Positionen angesetzt werden können. Wenn diese Positionen sinnvoll genutzt werden, können parodontale Entzündungen rechtzeitig diagnostiziert, behandelt und kontrolliert werden.

Abrechnungsexpertin Astrid Appe (DH) bietet Ihnen im Rahmen der Fortbildung „Professionelles Management von paropathogenen Keimen“ eine Gedankenstütze und frischt Ihr Wissen zum Thema „Abrechnung unter betriebswirtschaftlichen Aspekten“ auf.

Dieses Thema wird behandelt am:

  • 27. Mai 2015 in Konstanz
  • 13. Juni 2015 in Frankfurt am Main
  • 31. Oktober 2015 in Dortmund

Der Vortrag ist Teil der neuen Fortbildungsreihe vom PerioChip-Team der Dexcel Pharma GmbH. Informieren Sie sich zu den weiteren Referenten und Fortbildungsthemen über die kostenfreie Hotline 0800/284 37 42 oder laden Sie sich weitere Informationen hier herunter.


Mehr zum Thema