08.05.17 / 14:32
ZM-Online

Dr. Karsten Wagner ist bald für die Entwicklung von Ankylos und Xive verantwortlich

Ab 1. Juli 2017 übernimmt Dr. Karsten Wagner die Position des Global Director Platform Implant Systems Ankylos/Xive bei Dentsply Sirona Implants.



Dr. Karsten Wagner © Dentsply Sirona Implants

Bereits im vergangenen Jahr hat Karsten Wagner, Geschäftsführer Dentsply Sirona Implants Deutschland, mit der Xive-Roadshow und dem Ankylos-Kongress in Deutschland erfolgreiche Veranstaltungen für die beiden Implantatsysteme initiiert, die auch international große Beachtung fanden. Jetzt kann er seine Strategien zur Förderung der Premium-Traditionsmarken weltweit einbringen. Seine sehr guten Kundenkontakte und die langjährige Erfahrung im Dentalmarkt kommen ihm dabei zugute.

Dr. Karsten Wagner ist fest verankert in der Medizintechnik: Nach seiner Tätigkeit bei Abbott, wo er Erfahrungen im Außendienst, Produktmanagement und später als Head of Key Account Management sammeln konnte, wechselte er 2004 zunächst als National Sales Manager zur damaligen Astra Tech GmbH und war ab 2008 als Business Unit Director tätig. Im Zuge der Zusammenführung von Astra Tech Dental und DENTSPLY Friadent zu DENTSPLY Implants im Jahre 2013 verantwortete Dr. Wagner zunächst den Vertrieb, wurde dann Geschäftsführer in Deutschland und übernahm die Gesamt-Vertriebsleitung für die Region DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz).

Wagner bleibt Geschäftsführer

Die Funktion des Geschäftsführers von Implants in Deutschland behält er auch künftig bei, um die geplanten Restrukturierungsmaßnahmen in Deutschland zu begleiten. Für die Leitung des Vertriebs wird in Kürze ein Nachfolger vorgestellt. In seiner neuen Funktion berichtet Dr. Wagner an den Vice President Global Platform Implant Systems Dr. Björn Delin.

Seiner neuen Aufgabe sieht der zweifache Familienvater mit Freude entgegen: „Das ist eine strategisch sehr interessante und hochspannende Aufgabe, diese weltweit erfolgreichen Implantatsysteme – Made in Germany – weiterzuentwickeln, und ihnen die Aufmerksamkeit und Unterstützung zu geben, die sie verdienen. Ich bin dankbar für die jahrelange Zusammenarbeit mit vielen begeisterten Kunden sowie das Feedback, das wir zu Ankylos und Xive erhalten und freue mich darauf, diese Implantatsysteme in Zukunft in einem noch größeren Umfang vorantreiben zu können.“


Mehr zum Thema