mr
16.08.13 / 15:50
Berichte

"Der deutsche Dentalmarkt hat für uns hohe Priorität"

Stanley M. Bergman ist Chairman und CEO von Henry Schein, einem weltweit agierenden Dentalhandelsunternehmen. In New York City sprach Andrea Nikuta-Meerloo, Deutscher Ärzte-Verlag, intensiv mit Bergman über die Ziele von Henry Schein, die Bedeutung des deutschen Marktes und Connect Dental, die Lösung des Unternehmens im Bereich Digitalisierung der Zahnarztpraxis.



Andrea Nikuta-Meerloo traf Stanley M. Bergmann, Chairman und CEO von Henry Schein, in New York City. privat

I. Zum Thema „Connect Dental“: Welchen wesentlichen Vorteil bietet „Connect Dental“ Zahnärzten? Und welche Rolle spielt „Connect Dental“ in der Unternehmensstrategie von Henry Schein?

Stanley M. Bergman: „Die Digitalisierung in der Zahnheilkunde ist einer der Hauptschwerpunkte von Henry Schein, und Connect Dental ist Teil dieses Schwerpunkts. Unser Unternehmen ist fest in die Welt der Mundgesundheit eingebunden. Wir sind für unsere Kunden aus dem zahnmedizinischen Bereich ein langjähriger Partner beim Aufbau ihrer Praxen und Labore, und übernehmen eine führende Rolle bei der Förderung des Ausbaus der „digitalen Autobahn“, die weitere Fortschritte für die Zahnmedizin bringen wird.

Digitale Zahnmedizin bedeutet eine bessere klinische Praxis, umfangreicheren Patientenservice, bessere Behandlungsergebnisse und Erfahrungen für die Patienten sowie ein stärker auf den Patienten zugeschnittenes Modell, das eine umfassende Lösung bietet. Connect Dental ist die Dachmarke, eine Komplettlösung, mit der wir Zahnarztpraxen und Labore auf ihrem Weg in die Zukunft der digitalen Zahnmedizin begleiten können. Sie beinhaltet verschiedene Komponenten, wie zum Beispiel eine umfangreiche Palette an Produkten, Software, Dienstleistungen und anderen Lösungen. Da wir Wert auf eine offene Architektur legen, die die Flexibilität für die Mediziner erhöht, kann sich unser Angebot von Land zu Land unterscheiden, aber unser Engagement für ausgezeichnete Produkte und Dienstleistungen kennt keine Grenzen.

Connect Dental ist ein offenes System, das Lösungen für Zahnarztpraxen und Labore bietet, die die Nutzung digitaler Möglichkeiten, wie zum Beispiel digitaler Abdrucksysteme, optimieren. Ein Beispiel für eine offene Architektur ist DDX (Digital Dental Exchange), das den digitalen prothetischen Workflow zwischen Praxis und Labor in den Mittelpunkt stellt. Connect Dental als Lösungskonzept bietet zuverlässige, umfassende Kommunikationsmöglichkeiten und eine breite Auswahl von Produkten führender digitaler CAD/CAM-Systeme und -Materialien. Sie umfasst außerdem eine umfangreiche Beratung sowie Weiterbildung und Schulung für die Mitarbeiter von Praxen und Laboren, um eine effiziente und effektive Nutzung neuer Technologien zu erleichtern. Mit Connect Dental setzen wir wichtige neue Maßstäbe mithilfe unserer 190 CAD/CAM- und Digitalspezialisten, 460 speziell ausgebildeten Techniker und mehr als 50 dentalen Informations-Zentren in Europa, die umfassende Schulungsprogramme anbieten.“
 
 II. Sie haben vor kurzem eine Neuausrichtung im europäischen Markt vorgenommen, auch personell. Welche Perspektiven sehen Sie für Henry Schein im europäischen Markt?

Stanley M. Bergman: „Der europäische Gesundheitsmarkt ist einer der größten der Welt und beherbergt einige der renommiertesten Akademiker und Ärzte. Darüber hinaus sind die Kunden hier besonders anspruchsvoll, und die Zulieferer gehören zu den erfolgreichsten und innovativsten der Welt. Für uns ist Europa ein sehr wichtiger Markt, auf dem wir gut aufgestellt sind. Mit unserem europäischen Team sind wir allen Herausforderungen gewachsen.

Da wir weltweit im Gesundheitsmarkt vertreten sind, können wir unsere globale Lieferkette zum Vorteil der jeweiligen regionalen Märkte, die wir beliefern, nutzen und unseren Kunden gleichzeitig die umfangreichste Palette an Produkten und Dienstleistungen anbieten. Bei Henry Schein arbeiten wir fortwährend an der Erweiterung und Verbesserung unseres Angebots an Lösungen und Support, das wir für alle Bereiche der Zahnmedizin bereithalten. Wir betrachten den sich so rasch verändernden Markt als eine wertvolle Gelegenheit, um unsere Kunden noch besser zu unterstützen.“
 
Kommen wir nun zum deutschen Markt:
 
III. Welche Ziele verfolgen Sie genau für Deutschland?

Stanley M. Bergman: „Deutschland ist der größte Dentalmarkt Europas und hat für unser Unternehmen eine hohe Priorität. Wir wollen unseren Kunden ein echter Partner sein und gemeinsam mit ihnen in die Zukunft der Zahnmedizin gehen – hier in Deutschland konzentrieren wir uns sehr stark auf die Förderung der digitalen Zahnmedizin. Für Henry Schein ist der herausragende Service die Grundvoraussetzung. Wir sind unseren Kunden ein zuverlässiger und vertrauenswürdiger Berater und bieten ihnen maßgeschneiderte Lösungen, damit sie ihre Praxen so effizient wie möglich führen und ihren Kunden die bestmögliche Versorgung bieten können – und zwar während ihrer gesamten beruflichen Tätigkeit.

Von dem Tag an, an dem ein Zahnarzt beziehungsweise eine Zahnärztin seine oder ihre Praxis eröffnet, sind wir zur Stelle, um ihnen von hervorragenden Finanzdienstleistungen bis hin zu den optimalen Lösungen für alle Bereiche der täglichen Praxis oder der Arbeit im Labor alles bieten zu können. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Praxisweiterentwicklung, der baulichen Planung und der Installation von Geräten sowie bei Arbeitsabläufen und Möglichkeiten von Hygienemaßnahmen. Henry Schein bietet Schulungen und Weiterbildungen für das gesamte Team und hilft Zahnärzten, wenn sie in Rente gehen oder ihre Praxis verkaufen möchten.“
 
IV. Welche Perspektiven – auch hinsichtlich der weiteren Entwicklung der Märkte – erwarten Sie für den Einzelhandel und Direktanbieter in Deutschland?

Stanley M. Bergman: „Für Henry Schein war es immer wichtig, eine sehr gute Beziehung zu unseren Zulieferpartnern zu pflegen. Das ist für uns als globaler Anbieter entscheidend, um den Kunden ein ausgezeichnetes Produktportfolio anbieten zu können. Die rasante Entwicklung in der Zahnmedizin bietet Chancen für Zulieferer und Fachhandel, solange wir mit der Zeit gehen und die Bedürfnisse unserer Kunden immer oberste Priorität haben. Neben dem Vertrieb der Produkte wird es immer wichtiger werden, ein guter Berater und Partner für den Kunden zu sein. Das ist uns bei Henry Schein enorm wichtig.

Zahnärzte wollen Zeit sparen, sich auf die Patientenversorgung konzentrieren und die neuen Technologien meistern. Es ist für uns von entscheidender Bedeutung, unseren Kunden den besten Service zu bieten, damit sie ihre Praxen mit Erfolg führen können. Beispiele hierfür sind Connect Dental, Henry Schein Financial Services und die Schulungen, die wir über die Henry Schein Academy anbieten. Henry Schein ist der einzige Anbieter mit einer solchen Palette an Produkten und Dienstleistungen. Darüber hinaus verfügen wir über ein großartiges Team von Spezialisten, das für umfassende Beratung und optimale individuelle Lösungen für die jeweiligen Kundenbedürfnisse sorgt. Diese und weitere Angebote unterscheiden Henry Schein von den anderen Marktteilnehmern und zeigen den Wert der Full-Service-Kompetenz, die wir zur Verfügung stellen können.“
 
V. Wie bewerten Sie als Marktführer die Wettbewerbssituation unter den großen Einzelhändlern in Deutschland? Wird es in diesem Markt Fusionen oder Annäherungen geben? Werden Ihrer Ansicht nach kleinere, lokale Einzelhändler ihre Stellung halten können?

Stanley M. Bergman: „Der Dentalmarkt ist ein lebendiger Markt in ständigem Wandel und auch die Wirtschaft entwickelt sich immer weiter. Es wird immer wieder Gelegenheiten für Fusionen oder Veränderungen bei den Eigentumsverhältnissen geben – das gehört nun mal zum Markt dazu. Wir glauben fest daran, dass Wettbewerb den Markt positiv beeinflusst und daher gut fürs Geschäft ist.

Wir denken, dass Henry Schein gut für diese Veränderungen gewappnet ist, sowohl in Deutschland als auch weltweit. Tatsächlich waren wir uns schon in unserem Strategieplan für 2012 - 2014 der Evolution des Marktes bewusst und haben dementsprechend den Schwerpunkt auf globales Wachstum, Optimierung und die Weiterentwicklung unseres größten Kapitals gelegt – der herausragenden Mitglieder unseres Team Schein. Wir wollen die Beziehung zu unseren Zulieferern stärken und uns darauf konzentrieren, Einblicke von unseren Kunden zu erhalten, damit wir genau die Lösungen erstellen können, die ihrem klinischen und geschäftlichen Bedürfnissen entsprechen.“
 
VI. Welche Rolle spielen die Henry Schein Eigenmarken innerhalb Ihres Portfolios?

Stanley M. Bergman: „Wir bemühen uns darum, die besonderen Bedürfnisse unserer deutschen Kunden im Bereich der Zahnheilkunde immer sehr gut zu kennen und die Lösungen, die wir anbieten, darauf maßzuschneidern. Wir arbeiten eng mit unseren geschätzten Zulieferpartnern zusammen, um ihre Produkte auf effiziente Weise an unsere gemeinsamen Kunden zu liefern. Wir sind bestrebt, innovative Produkte schnell auf den Markt zu bringen und haben eine Infrastruktur aufgebaut, über die unser Vertriebsteam und die Zulieferpartner eng zusammenarbeiten können.

Gleichzeitig hat die Verbreitung und die Beliebtheit von Eigenmarkenprodukten bei unseren Kunden immer mehr zugenommen. Als Full-Service-Anbieter ist es für uns am allerwichtigsten, den Bedürfnissen unserer Kunden zu entsprechen und dabei gleichzeitig mit den Marktentwicklungen schrittzuhalten. Deshalb haben wir hochwertige Produkte unter der Eigenmarke Henry Schein eingeführt, die das ‚Seal of Excellence’ tragen, um unseren Kunden die größtmögliche Auswahl bieten zu können. Letztendlich entscheiden unsere Kunden, welches Produkt sie von uns kaufen möchten, und es ist unser Ziel, unsere Kunden mit den für sie richtigen Lösungen zufriedenzustellen.“
 
VII. Sie sind nun seit 33 Jahren für das Unternehmen tätig, 24 davon in der Position als CEO. Welche Ziele möchten Sie in der nahen Zukunft mit Henry Schein erreichen?

Stanley M. Bergman: „Seit der Gründung unseres Unternehmens durch Henry und Esther Schein im Jahre 1932 haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, unser Geschäftsmodell kontinuierlich anzupassen, um für unsere Kunden von Bedeutung zu bleiben. Wir haben das Unternehmen in der Vergangenheit immer wieder neu erfunden und wir werden auch in Zukunft an diesem Konzept der Neuerfindung, das zu unserem Markenzeichen geworden ist, festhalten.

Gleichzeitig wird auch unser Bestreben, unsere Verpflichtungen als Unternehmen mit sozialer Verantwortung zu erfüllen und der Gesellschaft zu dienen, indem wir über Henry Schein Cares, unser weltweites Programm für Corporate Social Responsibility, unseren Grundsatz ‚Doing well by doing good’ umsetzen, weiterhin eine wichtige Rolle spielen.

Unser Ziel bei Henry Schein bleibt immer gleich. Jedes Mal, wenn ich Mitglieder des Team Schein treffe, ist die Kernbotschaft: Unsere besten Jahre liegen noch vor uns. Als CEO ist es meine Aufgabe, dafür zu sorgen, dass das Unternehmen alles in seiner Macht stehende tut, um eine bessere Zukunft zu schaffen, von der unsere Mitarbeiter, Kunden, Zulieferer, Investoren und die Gesellschaft profitieren.“
 
VIII. Abschließend noch eine persönliche Frage: Haben Sie schon konkrete Pläne für die Zeit nach Ihrer Pensionierung?

Stanley M. Bergman: „Ich arbeite sehr gern in unserer Branche und habe keine konkreten Pläne, mich zur Ruhe zu setzen. Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich gesund bin, und versuche immer, einen guten Ausgleich zwischen Arbeit und Freizeit zu schaffen – denn das halte ich für ein echtes Erfolgsgeheimnis.“


Mehr zum Thema