mr
02.04.14 / 05:00
Produkte

Planmeca: Neuer Folienscanner ordnet Aufnahmen automatisch zu

Der finnische Dentalgerätehersteller Planmeca präsentiert mit dem ProScanner einen Speicherfolienscanner, der ein Vertauschen von Patientendaten unmöglich macht. „Unsere Kunden wünschen sich Geräte, die den Arbeitsalltag erleichtern. Verwechslungen von Röntgen-Patientendaten sind zeitaufwendig, unschön und ab sofort auch unnötig“, so Dieter Hochmuth, Geschäftsführer der Planmeca Vertriebs GmbH.




Die Speicherfolien des Planmeca ProScanner sind ausgestattet mit einem RFID-Chip. Dessen Kennung wird über ein RFID-Lesegerät eingelesen und mit den richtigen Patientendaten verknüpft. Es sind keine Eingaben am Computer nötig. Auch wenn die Aufnahme in einem anderen Behandlungsraum eingescannt wird, wird sie automatisch dem richtigen Patienten zugeordnet. Das macht eine gemeinsame Nutzung in mehreren Behandlungsräumen möglich.

„ProScanner ist eine perfekte Ergänzung unserer intraoralen Aufnahmegeräte“, sagt Hochmuth. Der LCD-Touchscreen und die Bildvorschau machen die Arbeit am Planmeca ProScanner einfach. Der kompakte Speicherfolienscanner unterstützt die Chairside-Verwendung und arbeitet mit der Planmeca Romexis All-in-One Software.

Speicherfolien in allen Größen

Die Speicherfolien zeichnen sich durch hervorragende Bildqualität, großen Grauwertbereich und lange Lebensdauer aus. Sie sind in allen Größen (0, 1, 2, 3, 4c) verfügbar. Planmeca ProScanner ist ab sofort erhältlich. Weitere Informationen zum Produkt unter Telefon 0521/560 665 0 oder im Internet: www.planmeca.de.


Mehr zum Thema