js
07.02.14 / 13:00
Produkte

Titanium Spectral-Colouring Anodizer: Farbe bekennen, Grauwert reduzieren

Mit dem neuen Titanium Spectral-Colouring Anodizer von Zirkonzahn können Metallbasen von Zirkonbrücken oder -abutments und Implantatschrauben in verschiedenen Farben koloriert werden. Der Vorteil: Die metallischen Strukturen scheinen weniger durch und graue Schatten auf der okklusalen Oberfläche werden minimiert.



Der Titanium Spectral-Colouring Anodizer erlaubt die biokompatible farbige Beschichtung von Titankonstruktionen und reduziert deren Grauwert. Zirkonzahn

Bei Zirkonbrücken auf Titanstegen sowie individuellen Zirkonabutments auf Titanbasen scheinen die metallischen Primärkonstruktionen immer etwas durch. Die Arbeit besitzt damit einen hohen Grauwert, der nur schwer zu minimieren ist. Auch silberfarbene Implantatschrauben werfen bei genauerem Hinsehen einen leichten grauen Schatten auf die okklusale Oberfläche.

Erhaltung biokompatibler Eigenschaften und Festigkeiten

Mit dem neuen Titanium Spectral-Colouring-Anodizer von Zirkonzahn können Metallbasen und Schrauben im eigenen Labor nun in verschiedenen Farben koloriert werden. Dies hat den Vorteil, dass die Metallbasen durch die neue Farbgebung weniger durchscheinen und infolgedessen der Grauwert der Arbeit gesenkt wird. Die einfache Handhabung des Geräts ermöglicht innerhalb von Sekunden, gleich mehrere Titanelemente zu kolorieren, ohne dass deren biokompatible Eigenschaften und Festigkeiten verändert werden. Wissenschaftliche Studien weisen sogar aus, dass sich Biokompatibilität und Osseointegration von Titan durch die farbige Oxidschicht sogar noch erhöhen.

Möglichkeit der Farbcodierung

Neben der Grauwertreduktion kann das Verfahren auch zum Farbcodieren genutzt werden. So können beispielsweise Analog-Schrauben mit einer bestimmten Farbe und Implantat-Schrauben in einer anderen Farbe gekennzeichnet werden. Dies hat den Vorteil, dass die Schrauben auf den ersten Blick voneinander zu unterscheiden sind.


Mehr zum Thema