mr
19.04.14 / 14:00
Berichte

Biomet 3i: Einblicke in die Behandlung komplexer Implantatfälle

Die zweitägige Fortbildung in Obertauern bot Kunden von Biomet 3i theoretische und praktische Einblicke in die Behandlung komplexer Implantatfälle. Begeistertes Feedback zu den Hands-On Sessions.



Platinkunden-Update in Obertauern: (v.l.) Dr. Tobias Schneider, PD Dr. Stefan Fickl, Krista Strauß, Prof. Dr. Patrick Schmidlin und Dr. Daniel Engler-Hamm MSc.. Biomet 3i

Biomet 3i veranstaltet regelmäßig hochkarätig besetzte Fortbildungsveranstaltungen für seine Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zu einem „Platinkunden Update“ waren Ende März 34 Implantologen ins österreichische Obertauern gekommen, um sich in einem zweitägigen Workshop auf den neuesten klinischen Stand zu bringen und in Hands-On-Sessions verschiedene Operationstechniken zu erlernen oder zu trainieren. 

„Wir sehen uns bei Biomet 3i nicht nur in der Rolle eines Innovators und Herstellers neuer Implantatsysteme“, sagt Krista Strauß, General Manager Central Area. „Neben der Entwicklung von Materialien und Methoden für die Zahnheilkunde  haben wir auch den Anspruch, unsere Kunden zu befähigen, den jeweils bestmöglichen Behandlungsweg für ihre Patienten zu wählen und sicher zu beherrschen. Dazu dienen unsere exklusiven Fortbildungen, die den Teilnehmern im kleinen Kreis sowohl ein technisches Update geben als auch in den praktischen Übungen die Möglichkeit verschaffen, neue oder bislang für sie unbekannte Techniken zu erlernen und zu trainieren.“

Leakage bei Implantaten

Prof. Dr. Patrick Schmidlin, Leiter der Parodontologie am Zentrum für Zahnmedizin der Universität Zürich eröffnete die Veranstaltung mit einem Vortrag zur Problematik von Leakage bei Implantaten als eine der häufigen Ursachen von Periimplantitis. Passend zu diesem Thema zeigte er dann in seiner praktischen Übung an individuellen Kiefermodellen verschiedene regenerative sowie resektive Therapien gegen Periimplantitis.

Dr. Tobias Schneider,  Implantologe aus dem bayerischen Seefeld, lotete in seinem Vortrag die Indikationsgrenzen für einen internen oder externen Sinuslift aus und zeigte in der entsprechenden Übung einen internen Sinuslift an einer Kalbsrippe.

Die richtige Behandlung bei Parodontitis

Der Münchner Zahnarzt Dr. Daniel Engler-Hamm MSc. gab mit seinem Vortrag den Auftakt für den zweiten Fortbildungstag. Er beschäftigte sich mit der grundlegenden Wahl der richtigen Behandlung bei Parodontitispatienten. 

PD Dr. Stefan Fickl, Oberarzt in der Abteilung für Parodontologie am Universitätsklinikum Würzburg, stellte unterschiedliche Konzepte der Sofortimplantation bzw. der verzögerten Implantation vor. In seiner praktischen Übung demonstrierte er Techniken des Weichgewebsmanagements im Rahmen der Hartgewebsaugmentation.

Die Veranstaltungen von Biomet 3i im Bereich der Implantologie haben einen exzellenten Ruf in der Branche. Neben den Kunden-Updates bietet Biomet 3i Live Hospitationen, Hands-on Workshops am Tierpräparat und am Humanpräparat (in Zusammenarbeit mit dem anatomischen Institut der Universität Wien), Rookie Meetings für die Implantologen von Morgen sowie Expertenmeetings an.


Mehr zum Thema