mr
17.05.15 / 12:00
Berichte

CP GABA-Symposium vom 12. bis 13. Juni in Berlin

Beim dritten CP-GABA-Prophylaxe-Symposium diskutieren Experten und Praktiker zusammen mit den Teilnehmern über zwei häufig auftretende Indikationen, deren Prävention im Praxis-Alltag noch zu wenig Beachtung findet.



Das 2. CP GABA-Symposium 2014 in Köln Foto: CP GABA

Rund die Hälfte aller Erwachsenen leidet unter Dentinhypersensibilität. In vielen Fällen ist zurückgehendes Zahnfleisch die Ursache. Dadurch ist der natürliche Schutz nicht mehr gewährleistet und der empfindliche Zahnhals liegt frei. Als eine der wichtigsten Ursachen gilt jedoch die inzwischen auch weit verbreitete Erosion. So wurde in einer Studie mit über 3.000 jungen Erwachsenen festgestellt, dass 30 Prozent der Teilnehmer ernsthafte erosive Schäden aufwiesen1. Dank der zunehmend veränderten Ernährungsgewohnheiten sind unsere Zähne immer häufiger schädlichen Säuren ausgesetzt. Der direkte Kontakt kann auf Dauer selbst zum Verlust der Zahnhartsubstanz führen oder den Zahnschmelz so aufweichen, dass er durch nachfolgendes Putzen noch stärker abgetragen wird.

Um Dentinhypersensibilität langfristig erfolgreich behandeln zu können, muss demzufolge das Wissen um die Ursachen, Entstehung sowie Prävention von Zahnerosion verbessert werden. Das neueste aus der Wissenschaft zum Thema „Dentale Substanzverluste“ wird Prof. Dr. Adrian Lussi, Direktor der Klinik für Zahnerhaltung, Präventiv- und Kinderzahnmedizin der Universität Bern und Spezialist beim Thema Erosion, vorstellen. Aus der Praxis berichtet Susanne Graack vom Norddeutschen Fortbildungsinstitut, Hamburg.

Werbeversprechen und Realität

Um Werbeversprechen und Realität geht es am zweiten Symposium-Tag. Zu Beginn nimmt Prof. Carolina Ganß, Universität Gießen, die Wirkstoffe zur effektiven Erosionsprophylaxe genauer unter die Lupe, anschließend widmet sich Prof. Christian Gernhardt, Universität Halle-Wittenberg, der Therapie von Dentinhypersensibilität.

Neben den Fokusthemen Sensibilitäten und Erosionen hält das Veranstaltungsprogramm noch weitere spannende Themen für das gesamte Praxisteam bereit. Viel Raum ist vorgesehen für Fragen aus dem Teilnehmerkreis und für die Diskussion mit den Referenten. Die Teilnehmer bekommen unter anderem die Gelegenheit, mittels Knopfdruck per Tele-Dialog (TED) abzustimmen und auch so an der Diskussion teilzunehmen.

Veranstaltung für das gesamte Praxisteam

Zum 3. Prophylaxe-Symposium ist das gesamte Team aus der Zahnarztpraxis herzlich eingeladen. Zeit zum Netzwerken und zum entspannten Austausch bietet das Rahmenprogramm rund um das Symposium. Für die Teilnahme an der Gesamtveranstaltung werden 9 Fortbildungspunkte vergeben.

Anmeldung und weitere Informationen unter www.gaba-dent.de/de_DE/2663/3-Prophylaxe-Symposium-2015.htm.

1 Bartlett et al., J Dent 41, 2013.


Mehr zum Thema