mr
06.04.14 / 04:00
Berichte

CP GABA: "elmex Initiative Roadshow" klärt auf

Im Mittelpunkt des Tourstopps in Berlin Marzahn-Hellersdorf am letzten Märzwochenende stand die Aufklärung und Information von Kindern und Eltern - mit dem Ziel die allgemeine Mundgesundheit zu verbessern. Zahnärzte und ausgebildete Mitarbeiter waren extra vor Ort, um große und kleine Besucher über Mundpflege aufzuklären.



Die CP GABA elmex Initiative Roadshow klärt Kinder über die Mundhygiene auf CP GABA

 Über den Besuch zweier Kindergruppen der Berliner Arche freuten sich die elmex Experten ganz besonders. „Die Arbeit mit Kindern ist auch für uns immer etwas Spannendes. Hier ist es wichtig auf Augenhöhe zu sprechen und den Kleinen spielerisch die Zahnpflege zu erklären. Mit unserer Riesenzahnbürste und dem Riesengebiss klappt das immer ganz gut“, so Manuel Räsch, einer der Zahnärzte vor Ort.

Berlin Marzahn-Hellersdorf gilt als ein Stadtteil mit einer sozial schwachen Struktur, was sich auch in den Statistiken zur Zahngesundheit niederschlägt. Deshalb war der Tourstopp der elmex Initiative Roadshow und die Aufklärung der Menschen vor Ort von besonderer Bedeutung. Eigene Umfragen während der Veranstaltung bestätigten diese Problematik. So gaben 43 Prozent (921 Befragte, am Standort Berlin Marzahn- Hellersdorf) der befragten Erwachsenen an, ihren Kindern bei Durst häufig gezuckerte Softdrinks wie Cola oder andere Limonaden zu geben. Mehr als ein Drittel der befragten Kinder (102 befragte Kinder bis 12 Jahre, am Standort Berlin Marzahn-Hellersdorf) finden Süßigkeiten als Schulverpflegung in ihren Brotdosen. Dass die einseitige Ernährung nur ein Teil des Problems ist, zeigten die Antworten zur Häufigkeit des Zähneputzens. Hier gaben 32 Prozent der Erwachsenen an, nur einmal täglich zur Zahnbürste zur greifen, zehn Prozent sagten sogar, dass sie nur unregelmäßig putzen würden.

Positives Fazit

Dennoch schätzen die elmex Experten die Sonderveranstaltung in Berlin Hellersdorf positiv ein, so wüssten viele Kinder bereits gut über Putztechniken und gesündere Ernährung Bescheid und würden in Einrichtungen wie der Arche beim Thema Mundgesundheit durch spezielle Aktionen gut angeleitet. „Wir würden uns wünschen, dass Zahnpflege und Ernährung in Zukunft eine größere Rolle im Alltag der Kinder spielen und hoffen, den ersten Anstoß dazu gegeben zu haben, denn Zahnpflege ist ein wichtiges Thema und kann zur Allgemeingesundheit beitragen“, so Zahnarzt Manuel Räsch abschließend.


Mehr zum Thema