se
13.08.14 / 09:33
Berichte

Charity Mixed Masters: Tennis für den guten Zweck

Das Charity-Turnier "Medical Mixed Masters" wird erneut ausgetragen: Am 6. und 7. September sammeln alle Teilnehmer gemeinsam wieder Spendengelder für medizinische Projekte in Ostafrika.




Turnierveranstalter ist Dr. Oliver Blume, Mediziner in der Münchner Praxis Dres. Müller-Hotop, Back & Blume. Das Startgeld und weitere Spendengelder sind in Kooperation mit der Deutschen Cleft-Kinder Hilfe e. V. für medizinische Projekte in Ostafrika bestimmt. Der gemeinnützige Verein, für den sich Blume seit Jahren engagiert, setzt sich weltweit für die Behandlung von Kindern mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten ein.

Spaltkinder sind entstellt, sprachbehindert, ausgegrenzt und unterernährt. Seit zehn Jahren ermöglicht die Deutsche Cleft Kinderhilfe Operationen und umfassende Behandlungen. Jährlich hilft die Organisation mit 3500 Operationen. Nachdem Dr. Blume mehr als zehn Jahre an der Universität von Mbarara in Uganda Patienten operiert und Einheimische ausgebildet hat, konnte inzwischen auch ein Spaltzentrum in Ruanda etabliert werden.

Charity Mixed Masters spielten 10 000 Euro ein

Nicht zuletzt durch die „eingespielten“ 10 000 Euro des letzten Charity Mixed Masters konnten wieder viele Kinder operiert werden. Mit der Ausbildung einheimischer Chirurgen können stetig grenzüberschreitende, mobile Einsatzteams gegründet werden, die gemeinsam und unter der Leitung von Blume in verschiedenen Ländern Ostafrikas die kleinen Patienten versorgen.

Das Turnier ist offen für alle, "die den Spaß am Tennis mit einer Guten Sache verbinden möchten", heißt es in den Anmeldeunterlagen.

Weitere Infos im Flyer zum Download.


Mehr zum Thema