mr
28.05.15 / 06:00
Berichte

DeguDent: Ausrichtung auf die Materialtechnologie

Die im letzten Jahr eingeleitete Neuausrichtung des Hanauer Dentalspezialisten kommt voran. Kurz vor Pfingsten wurde eine Einigung mit dem Betriebsrat erzielt. Danach wird sich das Unternehmen zukünftig auf Entwicklung, Produktion und Vertrieb von innovativen Materialien für die konventionelle und digitale Anwendung konzentrieren.



Der Firmensitz in Hanau Foto: DeguDent

Aus dem Geschäft mit dem digitalen Equipment wird man sich wie angekündigt zurückziehen, um alle Anstrengungen auf die Materialtechnologie richten zu können. Der Kundenservice für die im Markt befindlichen CAD/CAM-Geräte bleibt gesichert.

Die Neuausrichtung ist Teil der Strategie von DENTSPLY International, künftig alle Kompetenzen für die Materialtechnologie der festsitzenden Prothetik am Standort Hanau zu konzentrieren. Der weltweit führende Hersteller der Dentalbranche will damit diesen Standort zum weltweiten „Center of Expertise for fixed Prosthetics“ des Konzerns machen. Ziel des Kompetenzzentrums ist es, Laboren und Zahnärzten für die einzelnen prothetischen Indikationen und Patientengruppen die jeweils beste Lösung bei gleichzeitig hoher Kosteneffizienz zu bieten.

Mit der Konzentration auf die Entwicklung innovativer Materialien wie Cercon ht und Celtra Duo und einiger anderer in der Pipeline befindlicher Produkte und Lösungen, knüpft das Unternehmen an seine große Tradition als Materialhersteller an. „Die Bedürfnisse der Kunden entwickeln sich nicht zuletzt durch die fortschreitende Digitalisierung dynamisch weiter. Als reiner Materialhersteller sind wir in der Lage, unsere ganzen Ressourcen darauf zu konzentrieren, die steigenden Anforderungen optimal zu unterstützen. Wir sind aktuell dabei, unser digitales Materialportfolio auf alle führenden Systeme auszurichten“, kommentiert Christian Werthmann, Leiter Vertrieb und Kundenservice die veränderte Ausrichtung.  Neue Produkte und Lösungen für den digitalen Workflow sollen grundsätzlich für die offene Systemlandschaft entwickelt werden. Das digitale Produktportfolio der Hanauer wird abgerundet durch die traditionellen Werkstoffe wie Edelmetalllegierungen und Verblendkeramiken, bei denen das Unternehmen bisher schon über eine starke Marktposition und hohe Kundenakzeptanz verfügt.


Mehr zum Thema