mr
25.11.14 / 06:00
Berichte

Dentsply DeTrey: SDR jetzt auch für die Kinderzahnheilkunde

Mit SDR (Smart Dentin Replacement) hat Dentsply vor fünf Jahren eine neue Ära der restaurativen Zahnheilkunde eingeläutet. Neben der Vielzahl bisheriger Indikationen ist es jetzt in der Kinderzahnheilkunde für die Versorgung von Zähnen der ersten Dentition zugelassen. Das fließfähige selbstnivellierende Bulkfüll-Material adaptiert exzellent an die Kavitätenränder und kann ohne aufwändiges Schichten bis zu vier Millimeter in einem Guss verarbeitet werden. SDR verkürzt die Zeit im Behandlungsstuhl – ein gravierender Vorteil insbesondere für die Behandlung von Kindern.



Foto: Dentsply DeTrey

Mit mehr als 30 Millionen Füllungen weltweit ist SDR die unumstrittene „Nummer 1“ der Bulkfüll-Technik1. Das niedrigviskose SDR enthält spezielle Monomere, die durch ihr visko-elastisches Verhalten für eine stressarme Aushärtung bei geringstem Polymerisationsstress aller derzeit verfügbaren Komposite sorgen. Dabei erzeugt SDR bis zu 60 Prozent weniger Stress als Wettbewerberprodukte und gestattet Inkrementstärken von bis zu vier Millimeter in einem Guss. Diese zeitsparende Verarbeitung bedeutet eine komfortablere, stressärmere Füllungstherapie.

Das Bulkfüll-Komposit ist kompatibel zu sämtlichen methacrylatbasierten Adhäsiven. In der Kinderzahnheilkunde empfiehlt sich besonders die Kombination mit dem auf SDR abgestimmten Universal-Adhäsiv Xeno Select, welches optional in der schnelleren Self-Etch-Technik verwendet werden kann. Ein separater Ätzschritt sowie ein längeres Stillhalten entfällt damit – eine weitere Entlastung zugunsten der Kinder.

Studien belegen die Vorteile

Eine Vielzahl materialwissenschaftlicher und klinischer Studien belegt die Vorteile dieses fließfähigen selbstnivellierenden Bulkfüll-Materials2. Mit der jetzt vorliegenden Indikation für die Versorgung kariöser Läsionen der ersten Dentition steht nun auch Kinderzahnärzten der Goldstandard der zeitsparenden Bulkfüll-Technik zur Verfügung. Ein weiterer Pluspunkt: Bei der Füllungstherapie von Milchzähnen mit SDR ist in der Regel ein Abschluss mit einem Deckkomposit entbehrlich. Die kleinen Patienten wird es erfreuen.

Dass SDR für außergewöhnlich hohe klinische Sicherheit steht, beweist seine große Indikationsbreite, die weit über die Kinderzahnheilkunde hinaus reicht: Dentinersatz bei Klasse I und II, Einsatz als Liner, Stumpfaufbauten, Postendo-Verschluss, Fissurenversiegelung sowie kleine Klasse I-Füllungen. Optimal ergänzt wird SDR durch das Teilmatrizensystem Palodent Plus, das nanokeramische Komposit Ceram∙X sowie das zertifizierte Dentsply Endo-Resto-System.

Den Welterfolg von SDR dokumentieren inzwischen auch viele internationale Auszeichnungen: So wurde das Original Bulk Füllmaterial in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge mit der höchsten Produktbewertung des renommierten Dental Advisor3 ausgezeichnet – ein weiterer Grund, SDR nun auch für die Versorgung von Milchzähnen einzusetzen.

1 GFK Statistik 1. Halbjahr 2014
2 Daten erhältlich bei DENTSPLY
3 The Dental Advisor Five Stars Award 2014


Mehr zum Thema