mr
04.04.14 / 08:57
Berichte

IDEM 2014: Mehr als 60 Deutsche Aussteller in Singapur

Qualität "Made in Germany" ist auch auf dem asiatischen Markt anerkannt und äußerst beliebt. Auf der diesjährigen IDEM 2014 vom 4. bis 6. April im Suntec Singapore Convention & Exhibition Center sind mehr als 60 Deutsche Aussteller im German Pavilion dabei.




In diesem Jahr richtet die Koelnmesse das Asiatische Dental-Event bereits zum achten Mal aus. Neben der Dentalausstellung findet begleitend auch ein wissenschaftlicher Kongress statt. Die IDEM hat sich seit ihrer Premiere im Jahr 2000 zur führenden Dentalmesse im Asiatisch-pazifischen Raum entwickelt.

Der German Pavilion mit mehr als 60 Ausstellern repräsentiert die Stärke der Deutschen Dental-Industrie eindrucksvoll in Asien. Der Verband der Deutschen Dental-Industrie e.V. (VDDI) organisiert den Messeauftritt im Rahmen des Auslandsprogrammes des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. "Mit rund 900 qm Ausstellungsfläche spielt der German Pavilion eine gute Rolle bei der IDEM Singapur, die mittlerweile die bedeutendste Messe im Asiatisch-pazifischen Raum ist", erklärt Dr. Markus Heibach, Geschäftsführer des VDDI. "Es gibt drei Gründe, warum die Deutschen Firmen sich hier beteiligen: Um Zahnärzte, Zahntechniker und Händler zu begeistern", sagt Heibach.

Großer Markt für Deutsche Firmen

Das Potenzial des Asiatischen Dentalmarktes zeigt sich an der großen Beteiligung Deutscher Firmen. Unter anderem sind Aesculap, Dürr Dental, Carl Martin, Hager&Werken, Mectron, Brumaba, Trihawk, Bausch und die Österreichische Firma W&H mit dabei. "Für uns ist der Markt sehr wichtig, wir haben hier schon seit langer Zeit gute Händler und auch in Japan und Australien eigene Niederlassungen - unser Martkanteil liegt dort bei 95 Prozent", sagt André Bausch, Geschäftsführer bei Bausch.


Mehr zum Thema