se
15.01.16 / 13:35
Berichte

IDS 2017: Die Vorbereitung laufen an

In etwas mehr als 400 Tagen findet vom 21. bis 25. März 2017 die nächste IDS in Köln statt. Neu ist der vorgezogene Anmeldeschluss für Aussteller zum 31. März 2016.



Voll wird es auch bei der IDS 2017 wieder, mehr als 2.200 Unternehmen erwarten die Veranstalter. Foto: Koelnmesse

Schon weit im Vorfeld der größten Messe für Zahnmedizin und Zahntechnik erreichten die Koelnmesse zahlreiche Anfragen der Unternehmen nach Standflächen. Der Anmeldeschluss für Aussteller ist diesmal bereits am 31. März 2016. „Der vorgezogene Anmeldeschluss ermöglicht uns, noch gezielter auf individuelle Kundenwünsche einzugehen und Aussteller und Fachbesucher mit vielfältigen Dienstleistungen und Serviceangeboten zur erfolgreichen Messeteilnahme frühzeitig zu unterstützen, sagt Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse.

Der erste Messetag (21. März 2017) steht erneut im Zeichen des „Dealer’s Day“. Dieser Tag konzentriert sich auf den Dental-Fachhandel und die Importeure und bietet allen Beteiligten die Möglichkeit, sich den Verkaufsgesprächen auf den Ständen der Aussteller zu widmen.

Organisatoren erwarten mehr als 2.200 Unternehmen

Nach dem Rekordjahr 2015 erwarten die Veranstalter GFDI Gesellschaft zur Förderung der Dental-Industrie mbH, Wirtschaftsunternehmen des Verbandes der Deutschen Dental-Industrie e.V. (VDDI) und die Koelnmesse zur nächsten Veranstaltung mehr als 2.200 Unternehmen auf der Internationalen Dental-Schau. Dabei rechnen sie vor allem mit einer starken internationalen Präsenz.

2.199 Anbieter aus 59 Ländern (Auslandsanteil 70 Prozent) und rund 139.000 Fachbesucher aus 152 Ländern (51 Prozent) kamen zur  IDS 2015. „Rund 90 Prozent der Aussteller der IDS 2015 planen laut einer repräsentativen Umfrage die Teilnahme an der IDS 2017“, sagt Dr. Martin Rickert, Vorstandsvorsitzender des VDDI.

IDS 2015: Gute Resonanz bei Ausstellern und Besuchern

Eine Umfrage zeigt, dass bei der letzten IDS Aussteller und Besucher zufrieden waren: 99 Prozent der deutschen Anbieter erreichten ihre wichtigen Kunden aus dem Inland, 82 Prozent ihre Key-Accounts aus dem Ausland. Von den ausländischen Ausstellern hatten 98 Prozent Kontakt zu ihren internationalen Kunden und 95 Prozent zu ihren deutschen Key-Accounts. 95 Prozent der Aussteller bauten neue Kontakte zu deutschen Interessenten auf. Gleichzeitig gewannen 79 Prozent der deutschen und 98 Prozent der ausländischen Anbieter neue internationale Kontakte. Entsprechend hoch war demnach die Besucherqualität: 79 Prozent der deutschen und sogar 89 Prozent der ausländischen Besucher waren an Einkaufs- und Beschaffungsbeteiligungen ihrer Unternehmen beteiligt. Aufgrund des guten Messeverlaufs planen 90 Prozent der deutschen und 91 Prozent der Unternehmen aus dem Ausland 2017 erneut auf der IDS auszustellen.
 
Umgekehrt waren auch die IDS-Besucher rundum zufrieden: Mehr als drei Viertel der Befragten planen, im März 2017 die Internationale Dental-Schau erneut zu besuchen. Das umfassende Produktspektrum und zahlreiche Produktneuheiten sorgten dafür, dass 82 Prozent der deutschen und 80 Prozent der ausländischen Fachbesucher das Ausstellungsangebot der IDS 2015 als sehr gut oder gut bewerteten. Insgesamt würden 95 Prozent der befragten Besucher Geschäftspartnern den Besuch der IDS empfehlen.


Mehr zum Thema