mr
13.11.15 / 11:00
Berichte

Sky Factory: Klinische Studie zu LED-Himmelsdecken

Eine in der medizinischen Fachzeitschrift Health Environment Research & Design Journal (HERD) aktuell veröffentlichte Studie zeigt einen positiven Einfluss der virtuellen Naturabbildungen der Firma Sky Factory auf akute Angstzustände von Patienten.




 „Bis heute war der Einfluss von Naturabbildungen auf die Genesung von Patienten nicht ausreichend erforscht. Mit unseren Untersuchungen liefern wir quantitative und damit messbare Ergebnisse, welche einen signifikanten Einfluss auf das individuelle Stressempfinden belegen“, sagt Dr. Pati, leitender Forscher der placebo-kontrollierten Studie. „Dabei arbeiteten wir mit denselben naturgetreuen Deckenbildern, welche bereits im ersten Teil unseres Forschungsprojektes zum Einsatz kamen“.1

Die acht Monate umfassende Studie analysierte die Daten von insgesamt 181 Patienten aus der chirurgischen Abteilung des Covenant Health Hospital in Lubbock des US-Bundesstaates Texas. Die Kontroll- und Versuchsräume unterschieden sich lediglich durch die virtuellen Deckenfenster (SkyCeilings) der Firma Sky Factory, welche über dem Bett der Patienten angebracht waren.

Patricia Freier, Pflegewissenschaftlerin und  Spezialistin für kardiovaskuläre Eingriffe am Covenant Health Hospital, ist von den Ergebnissen beeindruckt: „Die Schilderungen der Patienten waren sehr erkenntnisreich: viele berichteten uns von einem Gefühl der Entspannung, sobald sie an die Decke schauten. Sie befanden sich in einer spürbar gelasseneren Gemütslage als diejenigen Patienten, welche sich in einem Zimmer ohne Deckenfenster befanden.“

Damit ist die Firma Sky Factory weltweit der einzige Hersteller von virtuellen Naturfenstern, dessen wohltuende Wirkung auf Patienten wissenschaftlich erforscht ist. Die sowohl an der Decke als auch an der Wand montierbaren Systeme verfügen über ein innovatives technologisches Gesamtkonzept: eine sorgfältig kontrollierte und ausbalancierte Lichtintensität, realistische Farben und eine korrekte Perspektive sind so auf unser komplexes Wahrnehmungsmuster zugeschnitten, dass der Eindruck eines realen Naturausblickes entsteht. Die Lichtstärke ist mit 6.500 Kelvin sorgfältig gewählt und wird unter anderem zur Behandlung psychologischer Erkrankungen eingesetzt. Sie ist daher besonders für medizinische Einrichtungen geeignet.

Dies überzeugt nicht nur Ärzte, Krankenhausmanager und Patienten: in den vergangenen beiden Jahren wurden die strahlenden Himmelswelten mit dem internationalen Architizer-A+-Award des gleichnamigen US-Architekturportals ausgezeichnet.

1 Der erste Abschnitt des zweiteiligen Forschungsprojektes erfasste anhand der funktionellen Magnet-Resonanz-Tomographie (fMRT) die neuronalen Auswirkungen von Naturabbildungen auf Patienten. Die vom Studienteam als Pionierarbeit in der Neuroarchitektur bezeichnete fMRI-Studie der Texas Tech University erhielt im Jahr 2014 den Design & Health International Academy Award als bestes internationales Forschungsprojekt.


Mehr zum Thema