mr
15.06.17 / 13:00
Berichte

Zest Dental Solutions: Mehr als 40 Jahre Innovation

Zest Dental Solutions, der Hersteller des bekannten Locator Attachement Systems präsentiert seine neuste Lösung für festsitzende totalprothetische Versorgungen: den Locator F-Tx. Als ein weltweit führender Anbieter im Bereich Herstellung und Vertrieb dentaler Lösungen zur Behandlung zahnloser Patienten hat das kalifornische Unternehmen seinen Fokus darauf gelegt, klinischen Anwendern innovative Produkte für die Behandlung zahnloser Patienten anzubieten. Nachfolgend mehr zur Erfolgsgeschichte von Zest Dental Solutions.



Foto: Zest Dental Solutions

Das Unternehmen wurde 1972 unter dem Namen Zest Anchors von Max Zuest in dessen Dentallabor im kalifornischen San Diego (USA) gegründet. Hier wurde der Grundstein für das originale Zest Anchor Attachment gelegt, das aus dem Wunsch heraus entstand, klinische Anwender bei der Bekämpfung der Folgen schlecht sitzender Prothesen zu unterstützen. Zuests Vision wurde von seinem Sohn Paul Zuest weitergeführt, der mit der Einführung des ZAAG Attachments 1994 und der dritten Generation des Locator Attachment Systems 2001 die Patientenzufriedenheit weiterhin an erste Stelle setzte. Seitdem hat sich Locator als das führende Verankerungssystem für herausnehmbare, implantatgetragene Prothesen etabliert. Mehr als 100 Hersteller arbeiten mit Zest zusammen, um das patentierte Locator Attachment System an ihre jeweiligen Implantatsysteme anzupassen – nicht zuletzt dies machte Locator zur weltweit bekanntesten Marke für Prothesenversorgungen.

Im Jahr 2016 richtete sich das als Zest Anchors bekannte Unternehmen im Zuge des Erwerbs von Danville Materials, einem führenden Hersteller von restaurativen Verbrauchsmaterialien, Kleingeräten und minimalinvasiven Behandlungslösungen neu aus. Dieses vielfältige Produktportfolio positioniert Zest als ein Unternehmen, das restaurativ tätigen Zahnärzten Produktlösungen für ein ganzes Kontinuum der Patientenversorgung anbietet – von zahnerhaltenden Lösungen bis zur Behandlung vollständiger Zahnlosigkeit. Um die neue Zukunftsvision besser widerzuspiegeln, firmiert Zest unter dem neuen Namen Zest Dental Solutions. Der Lösungsanbieter verfolgt unter anderem das Ziel, über die Verankerung von Prothesen hinaus Behandler auch bei der Versorgung natürlicher Zähne zu unterstützen. Ebenfalls seit 2016 befindet sich der weltweite Firmensitz von Zest Dental Solutions im kalifornischen Carlsbad (USA). Die Tagesgeschäfte führt President und CEO Steve Schiess, der gemeinsam mit seinem Managementteam aus erfahrenen Implantologieexperten auf 50 Jahre kombinierte Erfahrung blickt: Diese Expertise zeigt sich in Form kontinuierlicher Weiterentwicklungen und der Einführung von Produkten und Dienstleistungen, die klinische Anwender fortlaufend mit erstklassigen Lösungen für den Praxisalltag versorgen.

Diese Innovationskraft führte zur Evolution des originalen Locator-Systems, das Anfang 2016 mit der nächsten Generation Locator R-Tx Removable Attachement System eine wegweisende Weiterentwicklung erfuhr. Auf der diesjährigen IDS präsentiert Zest Dental Solutions nun Locator F-Tx, ein neues System für festsitzende totalprothetische Versorgungen, das weder Zement noch Schrauben benötigt. Für den nötigen Halt der Prothese sorgt beim Locator F-Tx das einzigartige zum Patent angemeldete „Snap-in-Design“ der Retentionskugeln aus PEEK (Polyetheretherketon). Damit schreibt das kalifornische Unternehmen seine Erfolgsgeschichte fort und geht in eine neue Ära der Versorgung zahnloser Patienten über.
Weitere Informationen über den neuen Locator F-Tx von Zest Dental Solutions finden sich auf der Website: www.zestdent.com.


Mehr zum Thema