mr
15.11.14 / 14:00
Berichte

m&k Akademie: Die 3. Dimension der implantologischen Fortbildung

Das Kursprogramm der m&k akademie für das Jahr 2015 steht. Wesentlicher Bestandteil des implantologischen Fortbildungsangebots sind auch im kommenden Jahr die beliebten 3D-Live-OPs in Kombination mit Hands-On-Kursen, die u.a. am Unternehmenssitz der m&k akademie in Kahla nahe Jena durchgeführt werden. Für sechs Termine werden bereits Anmeldungen entgegen genommen.




Am 27. Februar 2015 stehen unter dem Titel „Minis als Einstieg“ durchmesserreduzierte Implantate im Fokus. Am 20. März 2015 werden unter Berücksichtigung von Diabetes, Osteoporose, Antikoagulation & Co die Möglichkeiten einer implantologischen Behandlung bei Risikopatienten erörtert. Dem Umgang mit Misserfolgen in der Implantologie stellen sich interessierte Implantologen am 8. Mai 2015. Und die letzte Live-OP des ersten Halbjahres findet am 19. Juni 2015 zum Thema „CMD-Funktionsdiagnostik in Verbindung mit Implantaten“ statt. Im zweiten Halbjahr stehen dann am 19. September 2015 individuelle Implantatabutments auf dem Programm und am 30. Oktober 2015 wird die Implantation im ästhetisch sensiblen Frontzahnbereich auf der Basis von 3D-Diagnostikdaten demonstriert.

Die chirurgischen Eingriffe werden in Kahla live, in Farbe und mit 3D-Effekt in den Schulungsraum übertragen – entsprechende 3D-Brillen werden an die Teilnehmer vor Ort ausgegeben. Zusätzlich erfolgt eine Audioübertragung, über welche der Kursleiter sein Vorgehen in Echtzeit erläutert. Die Standorte der m&k akademie im nordrhein-westfälischen Hagen und in Zeuthen bei Berlin verfügen über keinen eigenen OP; hier werden Videomitschnitte der Eingriffe gezeigt.

Das Kursprogramm kann bei Kursorganisatorin Katrin Metsch unter Fon 03 64 24 / 811-15 und per E-Mail an k.metsch@mk-webseite.de angefordert werden.


Mehr zum Thema