mr
05.12.15 / 14:00
Produkte

CAMLOG: Comfour – Komfortabel für Anwender und Patient

Comfour ist das neu entwickelte System von CAMLOG für okklusal verschraubte Versorgungen* im zahnlosen oder teilbezahnten Kiefer. Durch die vielen technischen Highlights sind mit Comfour gleich mehrere Behandlungskonzepte realisierbar.



Das Comfour Implantatsystem von CAMLOG Foto: CAMLOG

Neben okklusal verschraubten Brücken für Sofort- und Spätversorgungen auf in der Regel vier oder sechs Implantaten erlaubt das multioptionale System von CAMLOG auch Steg- und Einzelzahnversorgungen auf geraden und abgewinkelten Stegaufbauten.

Comfour bietet eine Fülle an Optionen, um die Herausforderungen im Praxisalltag leichter und mit geringerem Zeitaufwand zu meistern. Neben seiner Vielseitigkeit überzeugen die Comfour Aufbauten vor allem durch ihr schlankes Design. Alle Komponenten sind grazil gestaltet und niedrig gehalten, was die prothetische Versorgung für Zahnärzte und Zahntechniker deutlich vereinfacht und den Tragekomfort für Patienten erhöht.

Comfour ist zeitsparend und flexibel in der Anwendung. Mit seinen Möglichkeiten erweitert das System die prothetischen Optionen auf Abutmentniveau und überzeugt mit technischen Vorteilen, wie beispielsweise der Rotationssicherung und der Guide-kompatiblen Ausrichthilfe. Die Ausrichthilfen dienen der Feinjustierung der Nockenausrichtung während der Implantation und der visuellen Darstellung der Schraubenzugangskanäle der prothetischen Versorgung. Die 17° und 30° abgewinkelte Stegaufbauten sind besonders im subgingivalen Bereich schmal gestaltet, so dass für die periimplantären Gewebe viel Platz bleibt. Die Aufbauten sind als Typ A und Typ B (60° versetzte Nocken) erhältlich. Die sterilen Stegaufbauten können unmittelbar nach der Operation eingebracht und entweder provisorisch versorgt oder mit einer Heilkappe verschlossen werden. Die gewinkelten Stegaufbauten werden mithilfe des vormontierten flexiblen Handgriffs sicher aus der Verpackung entnommen, damit in den Mund übertragen und können exakt positioniert werden. Zum Anziehen der Abutmentschraube wird der im Gewinde für die Prothetikschraube befestigte flexible Handgriff einfach zur Seite gebogen. Die M1.6 Prothetikschraube des Comfour Systems bietet ein Mehr an Stabilität.

Hilfreiche Zusatzkomponenten sind die Titankappen für die provisorische und definitive Versorgung.
Mit den Scankappen für Stegaufbauten wurde eine Schnittstelle in die digitale Fertigung geschaffen. So können Gerüste und Stege über Dedicam gefertigt werden.

Die zahlreichen technischen Highlights sorgen dafür, dass Comfour nicht nur ein Name ist, sondern auch Programm – für Anwender und Patienten. Weitere Informationen gibt es bei CAMLOG unter Telefon 07044 9445-100 oder auf der Website www.camlog.de.

*Verfügbarkeit zum 1. Oktober 2015 für das CAMLOG Implantatsystem; für das CONELOG Implantatsystem ab Januar 2016.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt