mr
14.05.15 / 08:00
Berichte

Carestream: 2. Round Table Meeting in Hamburg

Der 826. Hamburger Hafengeburtstag bildete den perfekten Rahmen für das 2. Round-Table-Meeting der Referenz Partner von Carestream Dental. In vielseitigen Fachvorträgen und intensiven Diskussionen beurteilten Anwender und Organisatoren den Status Quo der digitalen Bildgebung und führten damit den 2014 erstmals initiierten Experten Austausch erfolgreich fort. Am Ende der Veranstaltung waren sich Anwender und Organisatoren auch dieses Jahr einig: ein solcher Austausch lohnt sich für alle Beteiligten gleichermaßen.




Knapp 20 Carestream DVT-Anwender von der Implantologie bis Kieferorthopädie sowie Unternehmensvertreter trafen sich vom 8. bis 10. Mai auf der hochkarätig besetzten Veranstaltung, die in den Tagungsräumen des Hamburger Mövenpick-Hotels abgehalten wurde. Ihr Ziel: Vor Ort die neuesten digitalen Techniken und dentale Fachthemen von CAD/CAM über die Entwicklungen und Anforderungen im DVT-Bereich bis hin zu den Möglichkeiten der Außendarstellung in den Medien zu diskutieren. Der intensive und vollkommen offene Austausch zwischen Anbieter und Anwendern sorgte dabei wie erhofft für ein sehr direktes Feedback. „Nur so stellen wir wirklich sicher, zukünftige Maßnahmen und notwendige Entwicklungsschritte auch weiterhin optimal auf die Bedürfnisse des Marktes zuzuschneiden. Denn wer weiß besser als unsere eigenen Anwender, wo wir gefordert sind?“, zeigte sich Marc Fieber, CEO bei Carestream Dental, am Ende der Veranstaltung begeistert.

Nachdem Frank Bartsch, Trade Marketing Manager, zunächst einen Überblick der auf der IDS vorgestellten Carestream-Innovationen gab, präsentierte Dr. Sigmar Kopp seine Perspektiven der digitalen Bildgebung. Im Anschluss beschäftigte sich Dr. Christoph Ellerbrock mit den existierenden Unterschieden der CAD/CAM-Technologie von Chairside-Systemen. Intensiv diskutiert wurden dabei unter anderem die individuell abweichenden Angaben und Erfahrungen bei der notwenigen Scanzeit intraoraler Systeme. In dem danach folgenden Workshop mit Eamonn Boyle konnten die Erfahrungen vertieft und bisherigen Erkenntnisse mit CAD/CAM diskutiert werden. Nach einer Vorstellung der neuesten Software-Updates von Carestream stellte Dr. Oliver Müller aus Tuttlingen dann die momentane Planung des 1. Carestream Anwendertreffens vor, das im März kommenden Jahres mit etwa 100 Teilnehmern aus ganz Deutschland in Dresden stattfinden soll. In mehreren Workshops und Fachvorträgen soll dort die Welt der digitalen Bildgebung aus allen Richtungen durchleuchtet werden.

Hohes Niveau bei Vorträgen und Diskussionen

Begeistert zeigten sich die Carestream-Vertreter vor allem über das hohe Niveau der Vorträge und Diskussionen. „Einen so fruchtbaren Austausch auf diesem Niveau haben wir uns zwar gewünscht – aber letztlich kann nur die Veranstaltung selbst diesen Wunsch erfüllen“, so Bartsch weiter. Zum Abschluss erwartete die Teilnehmer noch ein ganz besonderes Highlight. Anlässlich des parallel stattfindenden Hamburger Hafengeburtstages hatten alle Gäste die Möglichkeit, den Feierlichkeiten an Bord einer typisch hanseatischen Hafenbarkasse beizuwohnen. Mehrere Stunden lang schipperte die Gruppe während der Feierlichkeiten über die Elbe und wurde dabei unter anderem hautnah Zeuge des Abschlussfeuerwerks und der bevorstehenden Abreise der zeitgleich im Hafen liegenden AIDA 2.

Am Ende der mittlerweile bereits zum zweiten Mal erfolgreich abgehaltenen Veranstaltung war deutlich: „Das Treffen unserer Referenz Partner wird zukünftig eine feste Größe werden. Die positive Resonanz hat uns wieder bestätigt, dass wir mit dem im letzten Jahr erstmalig abgehaltenen Round Table Meeting den richtigen Weg eingeschlagen haben. Nur der intensive, gerne auch kritische aber immer konstruktive Austausch garantiert, dass wir auch in der Zukunft der Innovationsführer bei den bildgebenden Verfahren sein werden“, so Frank Bartsch abschließend.


Mehr zum Thema