mr
12.07.14 / 14:00
Berichte

Carestream definiert neues Leitbild für digitale Bildgebund und CAD/CAM

Der Güstrower Zahnarzt Dr. Sigmar Kopp, Frank Bartsch, Trade Marketing Manager bei Carestream Dental und Johann Huber, CAD/CAM Spezialist beim Imaging-Experten, diskutierten im Rahmen eines Firmenevents neueste Trends und Entwicklungen beim digitalen Röntgen und CAD/CAM. Die Experten erörterten dabei auch die Entwicklung der Bildgebung von analog nach digital. Als Highlight präsentierte Carestream zudem mit dem CS 8100 3D die neueste Generation von 3D/DVT Röntgensystemen.



Johann Huber, CAD/CAM Spezialist, Frank Bartsch, Trade Marketing Manager bei Carestream Dental und der Güstrower Zahnarzt Dr. Sigmar Kopp. Carestream

„Das Warten hat ein Ende“, verkündete Frank Bartsch bei der Präsentation des neuen und smarten CS 8100 3D. Das vielseitige 2D-und 3D-Multifunktionssystem eignet sich ideal für die allgemeinen Praxisanforderungen. Der Behandler kann nicht nur von 4 x 4 bis 8 x 9 cm zwischen vier Sichtfeldern wählen; mit einer Auflösung von bis zu 75 µm ist das CS 8100 3D selbst für die endodontische Diagnostik perfekt gerüstet – und das zu einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis. Durch sein schlankes Design passt das neue DVT-Highlight dabei in nahezu jede Zahnarzt-Praxis. „Wir rechnen damit, dass sich dieses innovative DVT-System zum Erfolgreichsten am Markt entwickelt“, so Frank Bartsch.

Die grundsätzlichen Vorteile der DVT-Technologie verdeutlichte im Anschluss auch Dr. Sigmar Kopp. „Im Vergleich zum analogen Röntgen liegen die Vorteile klar auf der Hand: Exzellente diagnostische Möglichkeiten, der Verzicht auf Chemie, die bessere Strahlenhygiene, die platzsparende Archivierung von Patientendaten, die Möglichkeit, dreidimensionale Bilder aufzunehmen oder die schnelle Verfügbarkeit des Bildes und der optimierte Workflow digitaler System, um nur einige davon zu nennen.“

Aktuelle Weiterentwicklung bei den intraoralen Sensoren

Mit dem RVG 6200 präsentierte Carestream den Teilnehmern daneben auch eine aktuelle Weiterentwicklung im Bereich der intraoralen Sensoren. Mit ausgeklügelten Softwarefiltern erleichtert er die Diagnostik und damit die Therapie, spart Zeit und erhöht die Effizienz.

Beim Thema CAD/CAM und der prothetischen Zahnheilkunde hat Carestream Dental mit dem System CS Solutions ebenfalls ganz neue Wege eröffnet. Am Beispiel von CS Solutions wurde im Rahmen einer Round-Table-Diskussion schnell deutlich, wie sich die restaurative Zahnheilkunde zum Vorteil des Behandlers wandelt: „Waren bisher für die Anfertigung einer Krone mit konventionellem Abdruck, Gipsmodell, Laborarbeit und Kurierfahrten mehrere Tage und viele Arbeitsschritte notwendig, lassen sich mit dem Markthighlight CS Solutions Restaurationen chairside und in nur einer Sitzung herstellen“, betonte Johann Huber, CAD/CAM Spezialist bei Carestream Dental. CS Solutions umfasst den intraoralen 3D-Scanner CS 3500, die CAD-Software CS Restore, die Schleifmaschine CS 3000 und das Web-Portal CS Connect. Zum Digitalisieren der Abdrücke lassen sich darüber hinaus die Carestream DVTs problemlos in das offene System einbinden; aufgrund des modularen Aufbaus von CS Solutions kann der Behandler sogar wählen, ob er den kompletten digitalen Workflow oder lediglich einzelne Bestandteile in die Praxis integriert.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt