su
11.03.15 / 15:00
Firmen

Comcotec: Die Stimmung der Kunden aufgreifen

Digitalisierung ist das große Stichwort, das man an allen Ständen der IDS 2015 zu hören bekommt. Doch was ist mit dem Sicherheitsaspekt? Wer dazu Näheres hören möchte, ist am Stand von Comcotec richtig.



Comcotec-Geschäftsführer Manfred Korn (r.) und sein Team bieten am Stand Beratungen und Live-Demos der Software SegoSoft. su

Bereits 2014 hat Comcotec für seine Dokumentationssoftware SegoSoft vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ein Sicherheitszertifikat verliehen bekommen. „Wir sind die ersten in der Dental- und Medizinbranche“, berichtet Comcotec-Geschäftsführer Manfred Korn nicht ohne Stolz. Durch das Zertifikat wird die Manipulationsfestigkeit der Software bestätigt. Comcotec befindet sich damit in illustrer Gesellschaft von Unternehmen wie IBM und NPX Semiconductors.

Von den Kunden gab es seit der Zertifizierung durchweg positives Feedback. SegoSoft sei für alle Praxen relevant, die es auch im Bereich Sicherheit richtig machen wollen, erklärt Korn. Dabei ist die Dokumentation ein nicht unheikles Thema für die Zahnärzte. Korn attestiert zumindest, dass es auf beiden Seiten noch Nachholbedarf gebe. Mit SegoSoft arbeite man aber sukzessive an entsprechenden Verbesserungen.

IDS-Besucher können sich in Halle 4.1, Stand B039, an Demogeräten über die Software informieren und auch einen Dokumentationsablauf durchspielen. Korn nutzt die IDS nicht nur, um sein Produkt bekannter zu machen, sondern auch, um in den Markt hineinzuhören. „Man muss die Stimmung aufgreifen, den Kontakt mit den Zahnärzten suchen.“ Nur so ergeben sich für Korn und Comcotec weitere Ideen zu Innovationen, die von der Zielgruppe gewünscht sind und zukünftig in die Software implementiert werden können.


Mehr zum Thema