mr
13.07.14 / 14:00
Berichte

Dentsply DeTrey: Wichtige Änderung beim Förderpreis von DGZMK/BZÄK und Dentsply

Der jährlich anlässlich des Deutschen Zahnärztetages ausgelobte Dentsply DGZMK/BZÄK Förderpreis ist seit 27 Jahren zur festen Institution im (zahn-)medizinisch-naturwissenschaftlichen Bereich gereift. Nach wie vor müssen eingereichte Arbeiten den beiden Themenfeldern „Klinische Studien, klinische Verfahren und Behandlungsmethoden“ oder „Grundlagenforschung und Naturwissenschaften“ entstammen. Ab diesem Jahr gibt es etwas Neues beim Förderpreis: Erstmals können jeweils zwei Gewinner pro Kategorie einen Preis erhalten; ergo sind nun insgesamt vier Sieger möglich. Die Jury wird vom Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten (DGZMK) bestellt. Ambitionierte Nachwuchswissenschaftler sollten sich beeilen: Die Abgabefrist endet am 30. August 2014.



Alle Teilnehmer, Juroren und Präsidenten des Förderpreises 2013. Dentsply

Der Dentsply Förderpreis wurde erstmals 1957 in den USA ausgeschrieben und wird inzwischen weltweit durchgeführt. Unterstützt wird der Förderpreis von der Bundeszahnärztekammer (BZÄK), durchgeführt von der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten (DGZMK) und vom Konstanzer Tochterunternehmen des weltgrößten Herstellers der Dentalindustrie, der DENTSPLY DETREY GmbH, als Sponsor gefördert. Die Prämierung der wissenschaftlichen Arbeiten erfolgt während des Deutschen Zahnärztetages.

Teilnehmen darf jeweils ein Repräsentant jeder Universität aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Teilnehmer darf zum Zeitpunkt der Nennung das Examen plus maximal zwei Jahre Assistenzzeit absolviert, jedoch nicht promoviert haben. Die im Wettbewerb präsentierten Ergebnisse müssen einen eigenständigen, nicht veröffentlichten Aspekt des Forschungsvorhabens darstellen. Begleiten darf ihn ein Tutor, der unter anderem für die Einhaltung der Teilnahmebedingungen zuständig ist.

Jury entscheidet nach Kurzvortrag über Preiswürdigkeit

Die in einem definierten Posterformat einzureichenden Arbeiten sollen vom Teilnehmer in einem maximal fünfminütigen Vortrag präsentiert werden. Anschließend entscheidet die Jury über die Preiswürdigkeit. In beiden Kategorien werden folgende Preise vergeben: Der 1. Platz (Gold) in beiden Kategorien ist mit Euro 1.500 für den Teilnehmer dotiert; die Gewinner und ihre Tutoren erhalten von Dentsply DeTreyaußerdem die komplette Kostenübernahme einer Reise zum ADA Kongress in die USA. Die Gewinner des 2. Platzes (Silber) bekommen ein Preisgeld in Höhe von jeweils Euro 500. Voraussetzung für die Vergabe des 2. Platzes ist, dass in beiden Kategorien ausreichend preiswürdige Arbeiten vorgestellt werden. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde in Anerkennung ihres Beitrages am DGZMK/BZÄK/DentsplyFörderpreis.

Alle Teilnehmer des Förderpreiswettbewerbes erhalten rechtzeitig vor dem Deutschen Zahnärztetag detaillierte Informationen zum Programmablauf.

Die Anmeldeformulare sind im Internet unter www.dentsply.de/Wissenschaft-Förderprogramme/Hochschulpreis zu finden. Für Fragen zur Anmeldung, Zulassung, Bestätigung oder Abrechnung können sich die Teilnehmer und ihre Tutoren an die DGZMK, Andrea Aufmwasser, Liesegangstraße 17a, D-40211 Düsseldorf, Telefon: 0049(0)211-610198-10, E Mail: dgzmk.mitglieder@dgzmk.de, Internet:  www.dgzmk.de, wenden. Zu organisatorischen Fragen steht allen Interessenten Dentsply DeTrey, Silvia Weber, De-Trey-Straße 1, D-78467 Konstanz, Telefon 0049(0)162-4380300, E-Mail: silvia.weber@dentsply.com, Internet: www.dentsply.de, zur Verfügung.


Mehr zum Thema