mr
07.11.15 / 08:00
Berichte

Dürr Dental: Spendengala für Afrika

Im März 2013 wurde die Dürr Dental AG Opfer einer Brandstiftung. Das Unternehmen feierte jetzt die Neubau-Einweihung mit einer Gala, die der Hilfsorganisation Mercy Ships gewidmet war.



70.000 Euro für Mercy Ships (v.l.): Martin Dürrstein, Vorstandsvorsitzender der Dürr Dental AG, Markus Schertzl, Einkaufsleiter der Dürr Dental AG, und Udo Kronester, Geschäftsführer von Mercy Ships Deutschland. Foto: Dürr Dental

Mit einem festlichen Abend für Geschäftspartner des Unternehmens hat die Dürr Dental AG ihren Neubau in Bietigheim-Bissingen eröffnet. Im Fokus stand die Arbeit der Hilfsorganisation Mercy Ships, die von Dürr Dental seit vielen Jahren unterstützt wird. An Stelle von Geschenken wurden Geschäftspartner um Spenden für Mercy Ships gebeten, die Summe hat das Unternehmen verdoppelt. So konnte an den Geschäftsführer von Mercy Ships Deutschland, Udo Kronester, die Spendensumme von 70.000 Euro übergeben werden.

Engagiert informierte Udo Kronester die Teilnehmer des Abends über die Arbeit und Geschichte von Mercy Ships. Die Hilfsorganisation ist mit ihrem modern ausgestatteten Hospitalschiff Africa Mercy derzeit in Madagaskar aktiv. Mit Ärzten, Schwestern und Pflegern werden in fünf OP-Sälen Patienten operiert, für die es in ihren Heimatländern keine Behandlungsmöglichkeiten gibt und die durch ihre Erkrankungen oft aus der Gemeinschaft ausgegrenzt werden und keine Erwerbsmöglichkeiten oder Zukunft haben. "Wir geben diesen Menschen wieder eine Zukunft. Unsere ehrenamtlichen Teams leisten chirurgische Hilfe auf höchstem Niveau", so Kronester.

Die Ärzte sind spezialisiert auf Augenoperationen, plastische Chirurgie und orthopädische Korrekturen. Chirurgen operieren Lippen-Kiefer-Gaumenspalten oder befreien Patienten von Tumoren im Gesichtsbereich. Zu den aktiven MKGChirurgen gehört Prof. Dr. Dr. Lür Köper, Präsident der Deutschen Gesellschaft für MKG-Chirurgie.

Martin Dürrstein, Vorstandsvorsitzender der Dürr Dental AG, bedankte sich bei allen ehrenamtlichen Helfern und insbesondere allen Geschäftspartnern für die großzügigen Spenden.

Mehr über die Arbeit von Mercy Ships auf www.mercyships.de


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt