mr
06.04.14 / 11:00
Produkte

Dürr Dental: Vier Farben für mehr Sicherheit

Infektionsschutz ist oberstes Gebot in zahnärztlichen Praxen. Denn bei jeder Behandlung besteht die Gefahr einer mikrobiellen Kontamination, die ein potenzielles Infektionsrisiko für Patienten und Praxisteam darstellt. In Hygienefragen gibt es daher keine Kompromisse. Eine lückenlose Praxishygiene umfasst die systematische Instrumentenaufbereitung, eine penible Hände- und Flächendesinfektion sowie eine umfassende Reinigung und Desinfektion der wasserführenden Systeme.



Dürr Dental

Doch „irren ist bekanntlich menschlich“ – auch in der Zahnarztpraxis. Ein Griff zum falschen Desinfektionsmittel, nicht ausreichende Einwirkzeit bei der Händedesinfektion, oder Biofilm in der Sauganlage – es gibt unzählige Möglichkeiten für Hygienefehler. Um Anwendern mehr Sicherheit zu geben, hat Dürr Dental seine Präparate daher mit einem speziellen Vier-Farbsystem gekennzeichnet. Über 30 Produkte werden darin ihren Einsatzbereichen klar und übersichtlich zugeordnet: grün für Flächen, blau für Instrumente, gelb für Spezialbereiche und Sauganlagen und rosa für Haut und Hände. 

Das Dürr Dental-Konzentrat zur Instrumentendesinfektion ID 213 oder die Bohrer-Desinfektion ID 220 sind beispielsweise mit „blau“ gekennzeichnet. Beide Präparate sind bakterizid, tuberkulozid, fungizid und voll viruzid gegenüber behüllten und unbehüllten Viren und erfüllen alle Anforderungen des Robert-Koch-Instituts. 

Schonung für die Haut

Für die „rosa“ Händedesinfektion stehen dagegen Produkte wie das Einreibe-präparat HD 410 zur Verfügung. Es halbiert die Einwirkzeit für eine hygienische Desinfektion von 30 Sekunden auf 15 Sekunden, für die chirurgische Händedesinfektion benötigt es nur 1,5 Minunten anstelle der sonst üblichen 5 Minuten. Seine rückfettende Wirkung schont außerdem die Haut.

Bei der Desinfektion kontaminierter Oberflächen ist im Sinne der Dürr System-Hygiene alles im „grünen“ Bereich. Hier überzeugen unter anderem die Wischdesinfektion FD 322 mit 15 Sekunden Einwirkzeit, oder die voll viruzide Schnelldesinfektion FD 333 (Einwirkzeit 1 Minute). Für die schonende Desinfektion von Kunstleder-Einheiten eignen sich Präparate wie FD 366 sensitive in Kombination mit dem Kunstlederreiniger FD 360, der spröden und rissigen Oberflächen vorbeugt. Für die Fußbodendesinfektion und -reinigung haben sich FD 300 (voll viruzid) und FD 312 bewährt.

Beseitigung pathogener Keime

Desinfektions- und Reinigungsprodukte aus dem vierten, „gelb“ gekennzeichneten Spezialbereich sind für die Beseitigung pathogener Keime aus der Absauganlage zuständig. Ihre Wirkstoffe sind genau für diese Anwendung auf ihre Wirksamkeit hin überprüft worden. So eignet sich das schaumfreie Flüssigkonzentrat Orotol plus mit Langzeitwirkung für die gleichzeitige Desinfektion, Reinigung, Desodorierung und Pflege von Sauganlagen und Amalgamabscheidern. Aufgrund seiner bakteriziden, fungiziden, tuberkuloziden und begrenzt viruziden Eigenschaften löst und desinfiziert es zuverlässig Biofilm und beugt einer Verschlammung durch Blut und Proteine vor. Gleichzeitig schont es die Anlagenteile dank seiner Materialverträglichkeit. Es lässt sich außerdem gut mit dem MD 555 cleaner kombinieren, einem schaumfreien Reinigungskonzentrat.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt