mr
30.10.13 / 06:47
Produkte

Weitere Therapiemaßnahmen einleiten mit dem ImplantMarker von miradent

Implantate brauchen eine große Vor- und Nachsorge, das ist nichts Neues. Um dies optimal gewährleisten zu können, sollte bei jedem Recall ein Schnelltest angewendet werden, der mittels aMMP-8 auf versteckten periimplantären Gewebeabbau und Knochenverlust am Implantat hinweist.



Das neue Frühdiagnostikum ImplantMarker von miradent, zeigt frühzeitig versteckten Gewebeabbau an. Hager & Werken

Der ImplantMarker von miradent ist ein Chairside Test, der innerhalb von wenigen Minuten vom zahnmedizinischen Fachpersonal durchgeführt werden kann. Der Test ermöglicht dem Behandler, ohne lange Wartezeiten durch ein Fachlabor, dem Patienten das sofort sichtbare Ergebnis (kein Risiko, minimales Risiko und erhöhtes Risiko von Gewebeverlust) mitzuteilen. Durch dieses schnelle Ergebnis können unmittelbar weitere Behandlungsmöglichkeiten mit dem Patienten besprochen und geplant werden.

Zeigt der ImplantMarker ein erhöhtes Risiko für periimplantären Gewebeabbau an, kann zum Beispiel durch den Einsatz von einer antibakteriellen photodynamischen Therapie (aPDT) mittels Laser oder weiteren Hygienemaßnahmen deutlich frühzeitiger und effizienter mit der Erhaltung des Implantates begonnen werden.

Zusätzlich erhöht der ImplantMarker durch die sofortige Visualisierung die Motivation und die Compliance der Patienten und ist auch dadurch ein ideales Präventionsinstrument.


Mehr zum Thema