mr
05.07.14 / 05:00
Produkte

Heraeus Kulzer: Neue Generation Signum HiLite pre 2

Um fließfähige Komposite bei der Modellation sicher und gleichmäßig zu fixieren, bietet Heraeus Kulzer ab sofort ein neues Polymerisationsgerät an: Die Angelierlampe Signum HiLite pre 2 eignet sich speziell zur Vorpolymerisation von fließfähigen Verblend- und Prothesenwerkstoffen. Sie erlaubt sowohl eine stationäre als auch eine mobile Anwendung.



Mobil oder stationär: Die neue Angelierlampe Signum HiLite pre 2 ermöglicht eine schnelle und professionelle Vorpolymerisation. Heraeus Kulzer

Die neue Generation der bewährten Angelierlampe Signum HiLite pre eignet sich speziell zum Anpolymerisieren fließfähiger Komposite, zum Beispiel Signum matrix, Signum cre-active und Pala cre-active von Heraeus Kulzer. Für die anschließende Endpolymerisation ist ein weiteres Gerät, beispielsweise Signum HiLite power, notwendig.

Die LED-Lichttechnik mit hoher spektraler Strahlungsstärke und homogener Lichtverteilung sichert eine schnelle und zuverlässige Vorpolymerisation. Die Belichtungszeit wählt der Anwender individuell. Durch das Kaltlicht wird das Objekt nur geringfügig erwärmt.

Flexibel arbeiten

Der Zahntechniker kann die Signum HiLite pre 2 je nach Arbeitsweise und Anforderung stationär oder mobil einsetzen: direkt am Stromnetz oder im Akkubetrieb dank der mobilen Ladestation. Für die flexiblere Handhabung nimmt der Anwender die Lampe aus der Halterung und führt sie frei über das Modell. Das modern designte Aluminiumgehäuse ist mit 77 Gramm nur halb so schwer wie sein Vorgänger und macht so das Arbeiten mit der Signum HiLite pre 2 noch komfortabler.

Die neue Signum HiLite pre 2 ist ab sofort im Dentalfachhandel und über Heraeus Kulzer direkt verfügbar. Einstiegsangebote machen das Kennenlernen besonders attraktiv: Käufer erhalten auf der Heraeus Kulzer Website unter www.heraeus-kulzer.de/zahntechnik ab Juli bis zum 31. September 2014 zehn Prozent Zusatzrabatt auf den Listenpreis (415 Euro). Zudem ist das Signum flow first touch Set zur Kompositverblendung in diesem Zeitraum für Neuanwender zu einem Preis von 99 Euro (statt 154 Euro Listenpreis) erhältlich.

Alle Vorteile auf einen Blick

  • mobile oder stationäre Anwendung möglich
  • für vielfältige Indikationen konzipiert
  • sehr hohe Lebensdauer der LED
  • unabhängiger Einsatz vom Stromnetz durch Akkubetrieb
  • sehr hohe spektrale Strahlungsstärke von 405 nm
  • homogene Lichtverteilung
  • individuelle Belichtungszeit
  • sehr geringe Erwärmung des Objekts durch Kaltlicht
  • Aluminium verstärktes Gehäuse

Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt