bs
11.06.13 / 14:10
Produkte

Heraeus Kulzer und Thommen kooperieren

Heraeus Kulzer und Thommen Medical arbeiten künftig in der digitalen Implantatprothetik enger zusammen. Im ersten Schritt haben die Unternehmen ihre Fertigung im Bereich der zweiteiligen Abutments aufeinander abgestimmt. Anwender profitieren ab sofort von einem durchgängig optimal koordinierten Prozess, vom Implantat bis zur fertigen Versorgung.



Gemeinsam mit Thommen bietet Heraeus Kulzer ab sofort einen aufeinander abgestimmten Produktionsprozess für die zweiteiligen Zirkonoxid-Abutments aus dem cara System.

Die Kooperation verbindet das Know-how des Schweizer Implantatherstellers Thommen mit der Expertise von Heraeus Kulzer in der computergestützten Fertigung von Suprastrukturen. Thommen Medical entwickelt, produziert und vertreibt Produkte für die dentale Implantologie, insbesondere das Thommen Implantatsystem. Die Herstellung erfolgt in der eigenen Produktionsstätte in Grenchen, Schweiz. Heraeus Kulzer bietet Laboren mit seinem CAD/CAM-System cara seit 2008 einen wirtschaftlichen Zugang zu modernster Frästechnologie im Fertigungszentrum in Hanau. Das cara Indikationsspektrum in der Implantatprothetik wird laufend erweitert. Aktuell reicht es von ein- und zweiteiligen Abutments bis zu großen abgewinkelten Suprastrukturen.

Abb. links/rechts: Die Thommen Titanbasis ermöglicht individualisierte CAD/CAM-Versorgungen auf Thommen Implantaten. Heraeus Kulzer (3)

Seit einigen Monaten gewähren sich die Entwickler beider Häuser gegenseitig Einblicke in die Fertigung. Zunächst wurden die Teile für Implantat-Versorgungen mit zweiteiligen Abutments aufeinander abgestimmt. Die CAD-Bibliotheken wurden beidseits abgeglichen und die Produktionsprozesse des Kooperationspartners beleuchtet. Für die Anwender bedeutet das durchgängige Prozesssicherheit und Passgenauigkeit. In den nächsten Monaten wollen Heraeus und Thommen die Kooperation auf einteilige Abutments und Suprastrukturen ausweiten.

Heraeus Kulzer und Thommen stellen Anwendern ab sofort die gemeinsam aktualisierte Bibliothek für die CAD-Konstruktion als dme-Datei zur Verfügung. Die Bestellung der einzelnen Teile läuft wie gewohnt über den jeweiligen Hersteller: Scanabutment, Titanbasis für CAD/CAM und Abutmentschraube über Thommen, die individuellen Zirkonoxid Aufbauten über das cara System von Heraeus Kulzer.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt