bs
04.07.13 / 16:23
Produkte

Zahnärztinnen unter sich zum Thema Sinuslift

Der Implantathersteller Implant Direct lud Zahnärztinnen und Implantologinnen kürzlich zur Ladies Night nach Düsseldorf ein. Während des zweistündigen Events referierte Oralchirurgin Dr. Friederike Ratschow, MSc, zum Thema „Sinuslift – Wann und wie?“.



Dr. Friederike Ratschow referierte zum Thema Sinuslift. Implant Direct

Der Schwerpunkt des Vortrages von Ratschow lag auf der strukturierten Behandlung im schwierigen Oberkiefer-Seitenzahnbereich. Die Implantologin beschrieb anhand vieler anschaulicher und interessanter Fälle das Vorgehen beim lateralen sowie beim internen Sinuslift. „Immer mehr Patienten kommen zu uns in die Praxis und wünschen sich festen Zahnersatz. Da kommen wir nicht drum herum, uns mit dem Thema Knochenaugmentation und Sinuslift zu beschäftigen, wenn wir ihre Wünsche erfüllen möchten!“

Eine klare Empfehlung von Ratschow war, für die präoperative Planung und Diagnostik unbedingt eine DVT-Aufnahme anfertigen zu lassen. Einige anatomische Besonderheiten wären nur so zu diagnostizieren: „Ist beispielsweise der Winkel zwischen bukkaler und medialer Wand des Sinus sehr klein, kann es schneller zu Rupturen der Schneiderschen Membran kommen“, warnte sie. Diagnostiziert werden kann dies nur anhand einer 3D-Aufnahme.

Alternative Verfahren bei Komplikationen

Auch für den Fall, dass ein Septum den Eingriff erschwert, hatte Ratschow eine eindeutige Empfehlung: „Wenn man beim externen Zugang auf ein Septum stößt, kann man mithilfe von zwei Fenstern weiter vorgehen. Alternativ kann auch ein nierenförmiges Fenster präpariert werden. Piezosurgery mindert die Gefahr einer Membranperforation und ist hier für die Präparation zu empfehlen.“

Abschließend hatte Ratschow noch eine gute Nachricht für die Teilnehmerinnen: „Die Erfolgsaussichten beim Sinuslift (lateral sowie intern) liegen bei über 95 Prozent.“

Die anwesenden Zahnärztinnen und Implantologinnen nutzten darüber hinaus die Möglichkeit, die Sinuslift-Expertin zu Fällen und Herausforderungen zu befragen. „Das Feedback der Teilnehmerinnen zeigt, dass das Konzept angenommen wird. Man kann sich vorstellen, dass es immer wieder Selbstzweifel gibt, wenn man einen neuen Weg geht. Aber jetzt können wir sagen: ein gelungener Auftakt für unsere Ladies Night Veranstaltungsreihe in Deutschland“, sagte Manuela Lutiger, Head of Marketing bei Implant Direct.

Die nächste Ladies Night findet am 11. September bei Frau Tonis Parfum in Berlin statt. Eine Anmeldung ist wegen begrenzter Teilnehmerzahl notwendig. Weitere Informationen dazu gibt es unter der Infoline 00800 40304030 (kostenfrei), per Fax 0041 44 5678101 oder per E-Mail .


Mehr zum Thema