mr
02.11.15 / 06:00
Berichte

Ivoclar Vivadent: Erweitertes Spektrum bei IPS e.max

Mit den neuen IPS e.max Ceram-Dentinen und -Schneidemassen wird nun auch bei transluzenten Strukturen die gewünschte Helligkeit erreicht.



IPS e.max Ceram gibt es jetzt auch für transluzente Gerüststrukturen. Foto: Ivoclar Vivadent

Zu Beginn der Vollkeramik-Ära waren sowohl Lithium-Disilikat als auch Zirkoniumoxid nur
mit mittlerer oder hoher Opazität verfügbar. Diese opakeren Gerüststrukturen reflektieren viel Licht, was die Helligkeit der gefertigten Restauration steigert. Die klassischen IPS e.max Ceram-Dentin- und -Incisal-Massen sind darauf genau abgestimmt, um die ideale Übereinstimmung zum A-D-Farbschlüssel zu erreichen.

Bei transluzenteren Substrukturen wird weniger Licht reflektiert. Um der reduzierten Lichtreflexion entgegenzuwirken, bietet Ivoclar Vivadent neu die Massen „Power Dentin“ und „Power Incisal“ an. Diese speziell eingefärbten Massen eignen sich besonders für Patientenfälle, die mehr Helligkeit erfordern. Ohne das gewohnte Schichtschema zu verändern, ist so auch auf transluzenten Gerüsten die gewünschte Helligkeit erreichbar. Das Ergebnis ist eine beeindruckende Ästhetik durch natürliche Lichtstreuung.

Neue Schichtmassen für Gingiva-Farben

Zusätzlich zu den neuen Dentinen und Schneidemassen bringt Ivoclar Vivadent im Bereich der Gingiva-Farben die Schichtmassen IPS e.max Ceram Gingiva BG 34 sowie IPS e.max Ceram Intensive Gingiva IG 5 auf den Markt. Diese komplettieren das Gingiva Solutions-Konzept des Unternehmens.

Seit zehn Jahren bewährt

IPS e.max Ceram ist die führende Schichtkeramik für Lithium-Disilikat und Zirkoniumoxid. Sie ist seit zehn Jahren klinisch bewährt. Dank des optimal abgestimmten Wärmeausdehnungskoeffizienten eignet sie sich sowohl für die Verblendung von Gerüsten aus Lithium-Disilikat-Glaskeramik wie IPS e.max als auch aus Zirkoniumoxid wie beispielsweise Zenostar (Wieland Dental). Das durchgängige Schichtschema ermöglicht eine harmonische Farbangleichung in kürzester Zeit. Es steigert so die Effizienz im Laboralltag. Die Massen bleiben auch bei Mehrfachbrand farbstabil, zeigen kompakte Oberflächen und exzellente Brennergebnisse. Auf diese Weise erfüllen sie alle Erwartungen an eine moderne Verblendkeramik.

IPS e.max ist ein eingetragenes Warenzeichen der Ivoclar Vivadent AG.
Zenostar ist ein eingetragenes Warenzeichen der Wieland Dental + Technik GmbH.





Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt