mr
16.07.13 / 11:13
Berichte

Implantologie zu Gast in Cannes

Mehr als 1500 Teilnehmer aus aller Welt erlebten auf der 2. MIS Global Conference in Cannes im Juni unter dem Motto "360° Implantology" eine internationale Fortbildungsveranstaltung. Das Kongressprogramm thematisierte alle Herausforderungen der Implantologie.



Cannes war die beeindruckende Kulisse der 2. MIS Global Conference. MIS

In Vorträgen und Hands-On Workshops gaben die 35 Referenten ihr Fachwissen weiter. Als Symbiose zwischen Kunst und Wissenschaft bezeichnete Dr. Henriette Lerner aus Baden-Baden die zahnärztliche Implantologie. Dr. Maurice A. Salama, Lehrbeauftragter für Parodontologie in Pennsylvania und Georgia, befasste sich mit Trends, Technologien und Techniken der implantologischen Zahnmedizin. Neueste Erkenntnisse zum Knochenaufbau präsentierten unter anderem Prof. Michal Peleg von der Medizinuniversität Miami und Dr. Matthias Plöger aus Detmold. Mit Dr. Paolo Cardelli, Dr. Jolie Alvarez Cantoni, Dr. James Collins und Dr. Emilio Mateo stellten die Gewinner der MIS Clinical Cases Competition ihre beeindruckenden Fallstudien zu dem Thema "The combined use of MIS dental implants and Bondbone for immediate procedures in the esthetic zone" vor.

Dr. Nachumet Samet, einst Lehrbeauftragter für restaurative Zahnheilkunde an der Harvard School of Dental Medicine und nun in der Abteilung für Forschung und Entwicklung bei MIS tätig, sprach darüber, wie bei MIS unter dem Motto "Make it simple" Innovationen für die Implantologie entwickelt werden. "Auch die MIS-Biomaterialien und das Gingivapflaster PerioPatch stießen auf der Global Conference auf sehr gutes Feedback" sagt Marc Ossenbrink, CEO/CMO bei MIS Implants Deutschland. "Für uns bedeutet der gelungene Abschiedsabend der 2. MIS Global Conference gleichzeitig den Start für die 3. Auflage unserer erfolgreichen Fortbildungsveranstaltung." 2015 soll die 3. MIS Global Conference stattfinden.


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt