mr
21.08.14 / 14:00
Berichte

2. Zwischenbilanz 2014: Nobel Biocare legt Zahlen vor

Nobel Biocare hat die zweite Zwischenbilanz 2014 veröffentlicht. Im fünften Quartal mit einem Umsatzwachstum in Folge stieg der Reingewinn für das erste Halbjahr um 34 Prozent.



Bilanz veröffentlicht: Nobel Biocare Nobel Biocare/apops - Fotolia

Die Betriebsgewinn-Marge bei der Nobel Biocare AG (EBIT-Marge) erhöhte sich im zweiten Quartal auf 17 Prozent zu konstanten Währungskursen (kWk) und verbesserte sich damit für das erste Halbjahr 2014 auf 15,8 Prozent (kWk) im Vergleich zu 12,9 Prozent in der gleichen Vorjahresperiode (exkl. einmalige Kosten für die Neuorganisation der Gruppenfunktionen). Der Reingewinn für das erste Halbjahr stieg um 34 Prozent auf 34,8 Millionen Schweizer Franken (EUR 28,5 Mio.) beziehungsweise um 25 Prozent unter Ausklammerung der Währungseinflüsse und der letztjährigen Kosten für die Neuorganisation der Gruppenfunktionen, was einer Reingewinnmarge von 10,1 Prozent entspricht.

Das Umsatzwachstum stieg im zweiten Quartal um 2,2 Prozent (kWk), wodurch sich der Umsatz für das erste Halbjahr auf 345,7 Millionen Schweizer Franken (EUR 283,1 Mio.) erhöhte (Verbesserung um 2,5% bei kWk und Verminderung um 2,2% in EUR gegenüber dem Vorjahr). Das abgelaufene Quartal war das fünfte mit Umsatzwachstum (kWk) in Folge; Entwicklung bei den Implantatsystemen und in zahlreichen großen Märkten wie etwa USA, Frankreich, Italien und Russland verbesserte sich im zweiten Quartal 2014; alle Regionen erzielten im ersten Halbjahr ein Umsatzwachstum (kWk).

Standort in Quebec wird geschlossen

NobelProcera: Umfassende Neuausrichtung der Produktion, Produktpalette und Prozesse. Als eine der Maßnahmen der umfassenden Neuausrichtung der Produktion von "NobelProcera" wird die Produktionsstätte in Quebec, Kanada, geschlossen. Dadurch werden ab 2015 jährliche Kosteneinsparungen in der Höhe von 4,4 Millionen Euro pro Jahr erzielt, wobei die damit verbundenen einmaligen Restrukturierungskosten von 6,6 Millionen Euro im dritten Quartal 2014 verbucht werden.

Nobel Biocare erwartet für 2014 im globalen Dentalimplantatmarkt ein Wachstum im tiefen einstelligen Prozentbereich. Während die Entwicklung in den meisten Ländern und Regionen relativ stabil bleiben dürfte, sind in gewissen Gebieten aufgrund wirtschaftlicher Herausforderungen und politischer Veränderungen gelegentliche Schwankungen zu erwarten.

Ausgehend von diesen Markteinschätzungen und den Ergebnissen für das erste Halbjahr 2014 rechnet Nobel Biocare für das gesamte Geschäftsjahr 2014 mit einem Umsatzwachstum von 3 bis 4 Prozent bei kWk und einer Verbesserung seiner EBIT-Marge unter Ausschluss der Kosten für die Neuorganisation um rund 150 bis 200 Basispunkte (kWk) im Vergleich zum Vorjahr (2013: 12,1%). Bisher wurde eine Steigerung um 100 Basispunkte (kWk) prognostiziert.
 
Unter der Annahme eines moderaten Wachstums im tieferen bis mittleren einstelligen Prozentbereich im Laufe der nächsten drei bis fünf Jahre und aufgrund der Fortschritte des Unternehmens wird die erwartete EBIT-Margenverbesserung auf 100 bis 150 Basispunkte (kWk) erhöht (bisher 50 bis 100 Basispunkten).


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt