mr
05.03.15 / 06:00
Produkte

Nobel Biocare: Komplettlösung für den Seitenzahnbereich

Nobel Biocare stellt Innovationen in Form einer neuen Komplettlösung für den Seitenzahnbereich vor: Eine Kombination von neuen Wide-Platform Implantaten und prothetischen Optionen, speziell entwickelt für den Molarenbereich.



Foto: Nobel Biocare

Große Extraktionsalveolen, begrenzter Zugang, überschüssiger Zement und starke okklusale Kräfte: Dies sind nur einige der Herausforderungen, auf die sich ein Behandler bei einer der am häufigsten auftretenden Indikationen, der Versorgung von Einzelzähnen im Seitenzahnbereich, einstellen muss.

Eine Lösung, die alle diese Probleme auf effiziente und vorhersagbare Weise meistert, ist sowohl für den Behandler als auch für den Patienten von großem Nutzen. Aus diesem Grund bietet Nobel Biocare Innovationen in Form einer neuen Komplettlösung für den Seitenzahnbereich – eine Kombination von neuen Wide-Platform Implantaten und prothetischen Optionen, die speziell für den Molarenbereich entwickelt wurden.

Ein Implantat wie kein anderes

Es sind mehrere Innovationen von Nobel Biocare, die sich zu dieser Komplettlösung zusammenfügen, die Grundlage für den Behandlungserfolg ist jedoch das Implantat selbst. Nobel Biocare bietet Behandlungsoptionen, die speziell auf die Gegebenheiten des Seitenzahnbereichs ausgerichtet sind. Alle haben zum Ziel, für den Patienten die Behandlungszeiten durch eine mögliche Sofortbelastung zu verkürzen.

Eine Option ist NobelActive. Viele Behandler sind bereits mit diesem ausgezeichneten* Implantat vertraut. Das charakteristische Design in Verbindung mit dem chirurgischen Protokoll ermöglicht Immediate Function in Fällen, in denen es sonst vielleicht nicht erzielbar wäre.1,2,3

Der wurzelförmige Implantatkörper verfügt über einen schmal zulaufenden koronalen Bereich, während die Implantatspitze mit Bohrschneiden ausgestattet ist, die Knochen durch minimale Osteotomie erhalten. Diese Eigenschaften ermöglichen eine hohe Primärstabilität selbst in weichem Knochen und Extraktionsalveolen.

Ein zusätzlicher Durchmesser dieses Implantats bietet nun die Vorteile der NobelActive Serie, jedoch mit Abmessungen, die ideal für den Seitenbereich sind. NobelActive Wide Platform (WP) verfügt über einen breiteren Implantatkörper (5,5 mm), der sich besser für die großen Extraktionsalveolen des Seitenzahnbereichs eignet, sowie über eine breitere Implantatplattform für ein optimales Austrittsprofil. NobelActive WP gibt es außerdem in der Länge von nur 7 mm, um kritische anatomische Strukturen wie Nerven zu umgehen.

Parallelwandige Stabilität und Flexibilität

Alternativ können Behandler sich für NobelParallel Conical Connection (CC) entscheiden. Durch die Kombination eines umfangreich dokumentierten parallelwandigen Implantatkörpers mit einer modernen Innenverbindung bietet NobelParallel CC außergewöhnliche Flexibilität. Dieses Implantat eignet sich für alle Knochenqualitäten und eine große Bandbreite an Indikationen.

Sowohl erfahrene Behandler als auch solche, die am Anfang in der Implantologie stehen, schätzen das unkomplizierte chirurgische Protokoll des NobelParallel CC Implantats. Es bietet Flexibilität und verkürzt die Behandlungszeit, wovon auch die Patienten profitieren.

Diese Verbindung aus chirurgischem Protokoll und Implantatdesign liefert eine hohe Primärstabilität und bietet so in vielen Fällen die Möglichkeit von Immediate Function. Das Gewindedesign und die schmal zulaufende Implantatspitze des NobelParallel CC wurden für eine Unterpräparation des Implantatbettes und eine bikortikale Verankerung entwickelt. Beide Methoden unterstützen die Sofortbelastung.4,5

Die hohe Primärstabilität wird während der initialen Einheilungsphase dann durch die einzigartige TiUnite Oberfläche von Nobel Biocare aufrecht erhalten.6 Darüber hinaus sorgen die patentierten Furchen für eine verbesserte Osseointegration7 und für ein vorhersagbares Endergebnis.

Die Verbindung von Stabilität und Flexibilität

Beide neuen Implantate profitieren von der konischen Innenverbindung von Nobel Biocare. Die stabile Passung dieser modernen konischen Verbindung mit einem Sechskantmechanismus bietet hohe mechanische Festigkeit.8 Darüber hinaus bietet sie auch prothetische Flexibilität, da sie mit den innovativsten prothetischen Lösungen von Nobel Biocare kompatibel ist, einschließlich der Lösungen, die speziell im posterioren Bereich Anwendung finden.

Diese beinhalten die neuen PEEK Healing und PEEK Temporary Abutments, die anatomisch geformt sind, um sich den Konturen im Molarenbereich anzupassen. Da die PEEK Abutments für ein optimales Austrittsprofil bereits vorgeformt sind, sind weniger Anpassungen erforderlich. Dadurch wird die Behandlung vereinfacht und die Behandlungszeit und -kosten reduziert.

Die Krone, die über allem steht

Für die endgültige Versorgung wurde die FCZ (vollkonturierte Zirkondioxid) Implantatkrone entwickelt, deren Design Stabilität und Vorhersagbarkeit selbst unter den hohen okklusalen Kräften des Seitenzahnbereichs vereint.

Die Biokompatibilität der eingesetzten Materialien trägt zur biologischen Stabilität in den Bereichen bei, in denen sie am meisten gebraucht wird. Außerdem handelt es sich bei der FCZ Implantatkrone um eine verschraubte komplett zementfreie Versorgung. Dadurch werden die mit Zementrückständen in Zusammenhang stehenden Risiken vollständig vermieden. Sogar der Titanadapter wird mechanisch gehalten.

Durch den Einsatz eines Abutments mit abgewinkeltem Schraubenzugangskanal (ASC) kann der Schraubenzugangskanal an der FCZ Implantatkrone zwischen 0° und 25° in einem 360° Radius gesetzt werden. Somit kann er für einen einfachen Zugang zur Mundöffnung hin abgewinkelt werden, auch im Seitenzahnbereich. Durch die effektive Aufnahmefunktion und den sicheren Halt der Schraube unterstützt darüber hinaus der neue Omnigrip Schraubendreher die sichere und effiziente Arbeit des Behandlers.

Eine natürliche Zahnfarbe ist ein weiterer Vorteil der FCZ Implantatkrone. Es gibt acht verfügbare Farbtöne. Das Material ist dabei immer homogen durchgefärbt , so dass der gewünschte ästhetische Effekt auch bei Korrekturen bzw. Materialabtrag nicht verloren geht.

Viele Komponenten, eine Komplettlösung

Während jedes einzelne Produkt der Nobel Biocare Komplettlösung des Seitenzahnbereichs für sich selbst steht, sind sie zusammen noch besser. Wie alle Nobel Biocare Innovationen werden sie zusammen als ein System getestet.

Die Kombination von Nobel Biocare Komponenten bedeutet, alle Produktvorteile zu vereinen, um ein optimales Behandlungsergebnis zu erzielen. Die Versorgung einzelner Seitenzähne stellt aus verschiedenen Gründen eine klinische Herausforderung dar. Darauf gibt Nobel Biocare die Antwort.

Erfahren Sie mehr unter nobelbiocare.com/bringinginnovationback.


Quellen:

1 Kolinski ML, Cherry JE, McAllister BS, Parrish KD, Pumphrey DW, Schroering RL. Evaluation of a variable-thread tapered implant in extraction sites with immediate temporization: A 3-year multi-center clinical study. J Periodontol. 2014 M
2 Arnhart C, Kielbassa AM, Martinez-de Fuentes R, Goldstein M, Jackowski J, Lorenzoni M, Maiorana C, Mericske-Stern R, Pozzi A, Rompen E, Sanz M, Strub JR. Comparison of variable-thread tapered implant designs to a standard tapered implant design after immediate loading. A 3-year multicenter randomized controlled trial. Eur J Oral Implantol. 2012 5:123-36
3 Babbush CA, Brokloff J. A Single-Center Retrospective Analysis of 1001 Consecutively Placed NobelActive Implants. Implant Dent. 2012:21(1):28-35
4 Tallarico M, Vaccarella A, Marzi GC, Alviani A, Campana V. A prospective case-control clinical trial comparing 1- and 2-stage Nobel Biocare Tiunite implants: resonance frequency analysis assessed by osstell mentor during integration. Quintessence Int. 2011;42(8):635-44.
5 Agliardi EL, Pozzi A, Stappert CF, Benzi R, Romeo D, Gherlone E. Immediate Fixed Rehabilitation of the Edentulous Maxilla: A Prospective Clinical and Radiological Study after 3 Years of Loading. Clin Implant Dent Relat Res. epub ahead 2012.
6 Glauser R, Portmann M, Ruhstaller P, Lundgren AK, Hammerle CH, and Gottlow J. Stability measurements of immediately loaded machined and oxidized implants in the posterior maxilla. A comparative clinical study using resonance frequency analysis. Appl Osseointegration Res 2001, 2:27-29
7 Hall J, Miranda-Burgos P, Sennerby L. Stimulation of directed bone growth at oxidized implants by macroscopic grooves: an in vivo study. Clin Implant Dent Relat Res 2005;7 (Suppl 1):76-82
8 Data on file


Mehr zum Thema


Werblicher Inhalt